th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ EU-Wirtschaftspanorama

EU-Infos mit Wirtschaftsbezug im Wochenrückblick

Mit dem kostenlosen Newsletter EU-Wirtschaftspanorama informiert die EU Representation der WKÖ in Brüssel jeden Freitag über die wichtigsten Europa-News mit Wirtschaftsbezug der abgelaufenen Woche.
Sujet Wirtschaftspanorama
© EU Representation WKÖ

Darüber hinaus enthält der Newsletter Informationen über aktuelle Job-Angebote und Ausschreibungen der europäischen Institutionen, berichtet über jüngste Entwicklungen in europäischen Unternehmensverbänden und bietet einen Überblick über die wichtigsten Termine der kommenden Wochen.

Der Newsletter ist ein wichtiger Arbeitsbehelf für alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit der EU zu tun haben oder schlicht über das, was in Brüssel los ist, auf dem Laufenden gehalten werden wollen.

Sie wollen das EU-Wirtschaftspanorama abonnieren? Schreiben Sie eine Mail an eu@eu.austria.be.


Ausgaben


Das könnte Sie auch interessieren

Tankvorgang

eFuels könnten den entscheidenden Beitrag zur raschen Dekarbonisierung des Verkehrs und zur Energiesicherheit leisten

Ohne den Einsatz von synthetischen Kraftstoffen kann Österreich sein Klimaziel nicht erreichen mehr

EU-Flagge im Wind wehend, im Hintergrund Hausfassade

Prioritäten der schwedischen EU-Ratspräsidentschaft 

Schwerpunkte für das kommende 1. Halbjahr 2023 im Überblick mehr

Schreibtisch mit Computer

Bundesbudget 2023 und Bundesfinanzrahmen 2023 bis 2026

Analyse der Abteilung für Finanz- und Steuerpolitik mehr