th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wirtschaftsbarometer Austria 2011/II

Die Konjunkturerhebung der Wirtschaftskammer Österreich

Mit der Auswertung "Wirtschaftsbarometer Austria“ (WBA) im Herbst 2011 werden die Ergebnisse der halbjährlichen österreichweiten Konjunkturumfrage der Wirtschaftskammer Österreich präsentiert. Die Ergebnisse der qualitativen Erhebung sind als Ergänzung zu den Prognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute einzustufen. Die Methodik beruht auf dem internationalen Eurochambres Economic Survey. Die operative Durchführung der Erhebung findet mit Unterstützung der WKO Statistik statt.

Sämtliche Ergebnisse wurden mit der Anzahl der unselbständig Beschäftigten gewichtet. Anschließend wurden die Anteile in Prozent für die einzelnen Antwortkategorien – "besser“, "konstant“ (oder gleich), "schlechter“ - berechnet. Der Saldo wird aus der Differenz zwischen positiven und negativen Antwortkategorien gebildet. Ein positiver Saldo zeigt, dass die Antwortkategorie "besser“ gegenüber der Antwortkategorie "schlechter“ überwiegt. In der Beschriftung der Grafiken bezeichnet "H“ die jeweilige Herbstumfrage und "F“ die jeweilige Frühjahrsumfrage.
 

Zur aktuellen Erhebung:

 
  • Repräsentative Befragung (Internetfragebogen) unter 1.500 österreichischen Unternehmen.
  • Aktueller Erhebungszeitraum: Oktober 2011.


Ergebnisse im Überblick:

» Langfassung Wirtschaftsbarometer Austria 2011/II

» Kurzfassung Wirtschaftsbarometer Austria 2011/II

» Foliensatz Wirtschaftsbarometer Austria 2011/II


Das könnte Sie auch interessieren

Staatspreis „Fit for Future 2019“: Bundesministerin Elisabeth Udolf-Strobl, Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark, und WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz zeichneten Österreichs beste Lehrbetriebe aus.

Staatspreis „Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2019“ vergeben

Auszeichnungen für Qualität der Lehrlingsausbildung an Zauner GmbH & Co KG, Mode von Feucht GmbH und D. Swarovski KG - Event "Lehre gibt Zukunft" mehr

Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)

Schwarzer: Klimaschutz gelingt, wenn alle führenden Wirtschaftsräume an einem Strang ziehen

Als wichtiger nächster Schritt soll auf internationaler Ebene ein globaler CO2-Preis für die Energiewirtschaft und die emissionsstärksten Sektoren eingeführt werden mehr