th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Steuerbelastung gesenkt

Erste Tarifstufe bei Lohn- und Einkommensteuer gesenkt

Die Einnahmen aus der Lohn- und Einkommensteuer befinden sich – gemessen an der Wirtschaftsleistung – in Österreich im internationalen Spitzenfeld. Um die überdurchschnittliche Belastung des Produktionsfaktors Arbeit zu reduzieren ist neben einer Senkung der Lohnnebenkosten aus Sicht der Wirtschaftskammer Österreich auch eine Reform der Tarifstufen in der Einkommensteuer notwendig. Eine höhere preisliche Wettbewerbsfähigkeit sowie positive Effekte auf die Konsumnachfrage sind dadurch zu erwarten.

Die im Laufe des Jahres 2020 umgesetzte Senkung des Eingangssteuersatzes in der Lohn- und Einkommensteuer von 25 % auf 20 % wurde rückwirkend mit 01.01.20 wirksam. Sämtliche Lohn- und Einkommensteuerpflichtige profitieren durch die Reduktion des Eingangssteuersatzes. Das Entlastungsvolumen beträgt rund 1,6 Mrd. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Geld auf Schreibtisch

Ökosteuern | Update 11/2022

Analyse der Abteilung für Finanz- und Steuerpolitik mehr

Frau und Man mit Laptop und Smartphone

EU-Digital Services Act (DSA) in Kraft

Neue Regeln für den elektronischen Geschäftsverkehr gelten ab 17.2.2024 mehr