th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Begutachtungen Wasser

Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik WKÖ

2018

2017

2016

2015

2014

2013 und früher


2018


„Aarhus-Beteiligungsgesetz 2018“/ Novelle zum WRG (Art 3)

Ansprechperson: Dr. Elisabeth Furherr


Methodenverordnung Wasser 


Entwurf der Verordnung, mit der die AEV Erdölverarbeitung geändert wird


Änderung der Qualitätszielverordnung Chemie Grundwasser


2017


Änderung der Verordnung über die Festlegung des ökologischen Zustandes für Oberflächengewässer (Qualitätszielverordnung Ökologie Oberflächengewässer - QZV Ökologie OG, BGBl. II Nr. 99/2010 idF BGBl. II Nr. 461/2010)


Mikroplastik im Wasser - Konsultation der EU-Kommission


AEV Zellstoff und Papier; Umsetzung der Vorgaben der BVT-Schlussfolgerungen


Novelle Verordnung Nitrataktionsprogramm


Öffentliche Konsultation zu den politischen Optionen für die Festlegung von Mindestanforderungen an die Qualität von wiederverwendetem Wasser in der EU


2016


Verwaltungsreformgesetz BMLFUW/Novelle zum Wasserrechtsgesetz (Artikel 1)


Verordnung mit der die AEV Chlor-Alkali-Elektrolyse geändert wird


Änderung der Qualitätszielverordnung Chemie Oberflächengewässer – QZV Chemie OG und die Gewässerzustandsüberwachungsverordnung – GZÜV


REFIT EK-Konsultation zu Umweltmonitoring und –reporting


Verordnung mit der die AEV Kohleverarbeitung geändert wird


2015


Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan und Hochwasserrisikomanagementplan


2014


Kläranlagenzustandsbericht ÖWAV Regelblatt


Änderung der Verordnung über die Begrenzung von Abwasseremissionen aus Gerbereien, Lederfabriken und Pelzzurichtereien (AEV Gerberei, BGBl. Nr. 10/1999 idF BGBl. II Nr. 261/2007); Umsetzung der Vorgaben der BVT-Schlussfolgerungen


Entwurf einer Verordnung mit der die Verordnung über die Begrenzung von Abwasseremissionen aus der Aufbereitung, Veredelung und Weiterverarbeitung von Eisenerzen sowie aus der Eisen- und Stahlherstellung und -verarbeitung geändert wird


2013 und früher


Entwurf einer Verordnung mit der die Verordnung über die Begrenzung von Abwasseremissionen aus der Herstellung und Verarbeitung von Glas und künstlichen Mineralfasern geändert wird


Entwurf einer Verordnung mit der die Verordnung über die Begrenzung von Abwasseremissionen aus der Reinigung von Abluft und wässrigen Kondensaten geändert wird


Entwurf einer Verordnung betreffend die Festlegung der Abwicklungsstelle nach dem Wasserbautenförderungsgesetz 1985


Entwurf einer Novelle zur Badegewässerverordnung (BGewV)


Bundesgesetz, mit dem das Wasserrechtsgesetz 1959 geändert wird - Wasserrechtsgesetznovelle 2013


Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Wasserbautenförderungsgesetz 1985 geändert wird


Entwurf für eine Verordnung zur Festlegung näherer Vorschriften für die Gefahrenzonenplanungen nach dem Wasserrechtsgesetz 1959 (WRG-Gefahrenzonenplanungsverordnung – GZP-VO WRG)


Umweltqualitätsnorm-Richtlinie


Bundesgesetz, mit dem das Bäderhygienegesetz geändert wird


Novellierung des Aktionsprogrammes 2008 Nitrat (Verordnung über das Aktionsprogramm 2008 zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrat aus landwirtschaftlichen Quellen)


Verordnung über Hygiene in Bädern, Warmsprudelwannen (Whirlwannen), Saunaanlagen, Warmluft- und Dampfbädern und Kleinbadeteichen (Bäderhygieneverordnung - BHygV)


Budgetbegleitgesetz - Bundesamt für Wasserwirtschaft


Novelle 2010 der QZVO Chemie, Ökologie und Grundwasser-Chemie sowie der Gewässerzustandsüberwachungsverordnung


Novelle Wasserrechtsgesetz 2010


Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan: WKO-Konsultation

Der nationale Gewässerbewirtschaftungsplan ist das vom Wasserrechtsgesetz vorgesehene zentrale Planungsinstrument im Hinblick auf die Erreichung der Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie 2000/60/EG

Das könnte Sie auch interessieren

  • Fachkräfte

Rückgang der Lehrlinge in Berufsgruppen mit Fachkräftemangel

Entwicklung der Lehrlingszahlen auf einen Blick mehr