th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gründer des Monats: Stefanie Stockbauer

Die Initiative „Gründerland NÖ“, eine Kooperation von WKNÖ und riz up, holt gemeinsam mit der NÖN blau-gelbe Gründerinnen und Gründer vor den Vorhang. Heute im Portrait: Stefanie Stockbauer.

Stefanie Stockbauer.
© Stockbauer Energetikerin Stefanie Stockbauer.
"Sport ist Mord!“ – So lautete jahrelang das Motto von Stefanie Stockbauer. Doch als sie es 2018 schaffte, das Rauchen aufzugeben, änderte sich ihre Einstellung zur Bewegung. „Ich tauschte Zigaretten mit Sport. Es hat zwar gedauert, doch schon bald bemerkte ich, dass Bewegung in der Gruppe gut tut – Zeit und Raum geraten dabei in Vergessenheit“, so Stockbauer.
Nach zahlreichem Coaching und Ausbildungen reifte in ihr der Gedanke, sich selbstständig zu machen. „Ausschlaggebend dafür war die Idee einer Chi Tankstelle“, erklärt sie. Eröffnet wurde das Unternehmen in ihrer Heimatgemeinde Pischelsdorf an der Leitha. Heute bietet sie Online Yoga- und Pilates-Einheiten ein, egal ob für Neueinsteiger oder Fortgeschrittene – „Alle Levels sind willkommen.“  Die Beratungen von der WKNÖ und riz up, die Gründerland Niederösterreich bietet, haben der Jungunternehmerin wesentlich geholfen, in die Selbstständigkeit einzusteigen. „Jetzt kann ich mein Ziel verfolgen:  Mit meinem Können & Sein einen spürbaren Mehrwert schaffen“, freut sich Stockbauer.
linktr.ee/chitankstelle

Das könnte Sie auch interessieren

IV NÖ-Präsident Thomas Salzer und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

IV NÖ und WKNÖ appellieren: „Zusammenhalten statt trennen!“

Preisexplosion bei Strom und Gas. Hohe Inflation. Lieferengpässe und fehlende Planbarkeit stellen Haushalte und Unternehmen gleichermaßen vor enorme Herausforderungen und bereiten Sorgen. „Hier auch noch auf die Straße zu gehen und mit dem Finger aufeinander zu zeigen, ist der falsche Weg“, betonen Wolfgang Ecker, Präsident der Wirtschaftskammer NÖ, und Thomas Salzer, Präsident der NÖ Industriellenvereinigung, gleichermaßen. Es brauche stattdessen Solidarität, rasche Lösungen und Zusammenhalt. mehr

Mit der diesjährigen Show „UUUND ÄKTSCHN!“ ist der Zirkus Pikard noch bis November in Niederösterreich unterwegs.

Die Magie der Manege

„In der Manege fühle ich den Moment. Nirgendwo anders möchte ich sein“, sagt Alexander Schneller – Österreichs jüngster Zirkusdirektor (35) und das Gesicht des Cirkus Pikard aus Pulkau im Weinviertel.  mehr

Lea Muck hat sich im "Kunterbunt" veganen Köstlichkeiten verschrieben.

Gründerin des Monats: Lea Muck

Die Initiative „Gründerland NÖ“, eine Kooperation von WKNÖ und riz up, holt gemeinsam mit der NÖN blau-gelbe Gründerinnen und Gründer vor den Vorhang. Heute im Portrait: Lea Muck mehr