th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wiener Industrie weiter auf Erfolgskurs

WIFO-Konjunkturtest: Nach dem Rekord-Sommer befindet sich die Wiener Industrie trotz leichter Verschlechterung noch immer auf überdurchschnittlichem Niveau. Die Unternehmen sehen optimistisch in die Zukunft. Und das macht sich auch in einem Beschäftigungsplus bemerkbar.

© WKW

Die positiven Nachrichten für die Wiener Industrie gehen in die nächste Runde. Die aktuellen Konjunktureinschätzungen des WIFO fallen – wie auch schon das gesamte Jahr 2017  - sehr positiv aus. Besonders die Produktion fällt mit positiven Werten auf. Diese ist in den vergangenen drei Monaten wieder gestiegen und liegt damit weiterhin über dem Durchschnitt der letzten Jahre.

Die Auftragslage ist zwar leicht zurückgegangen, ist aber nach wie vor sehr gut. Stolze 79 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie mit der aktuellen Auftragslage zufrieden bzw. sehr zufrieden sind. Sowohl Kapazitätsauslastung, als auch gesicherte Produktionsdauer haben sich leicht verbessert.

Die Produktionsbehinderungen, die im Sommer noch an Bedeutung gewonnen hatten, sind wieder zurückgegangen. 63 Prozent der Unternehmen werden in ihrer Produktion nicht beschränkt. Erstmals werden als wichtigstes Produktionshemmnis unzureichende Kapazitäten (18 Prozent) angegeben. Im Gegenzug hat der Mangel an Arbeitskräften an Bedeutung verloren. Das sehen nur noch 2,4 Prozent als problematisch an. All diese Punkte führten zu einem Beschäftigungsplus von mehr als 5.400 Arbeitsplätzen im Vergleich zum Vorjahr!

Positive Zukunftserwartungen

Die Zukunftsaussichten bleiben Großteils rosig: Die Unternehmen erwarten einen Anstieg in ihrer Produktion. Bei der Geschäftslage wird zwar mit einem leichten Rückgang gerechnet, trotzdem wird von einem überdurchschnittlichen Wert im Vergleich zu den Vorjahren gerechnet. Das soll sich allerdings nicht auf den Beschäftigtenstand auswirken. Im Gegensatz dazu wird aber von einem weiteren Anstieg der Verkaufspreise ausgegangen

Weitere Details, sowie die Auswertung nach den einzelnen Branchen finden Sie in der Gesamtanalyse und der sogenannten Konjunktur-Uhr.

Die Beschäftigungsstatistik –Bundesländerdaten finden Sie hier: Beschäftigungsstatistik (KS): Bundesländerdaten - WKO.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Run auf Handwerkerbonus hat begonnen – Nur noch zwei Millionen Förderbudget im Topf!
  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal „Produktive Stadt“ sichert Zukunft für Gewerbe und Handwerk in Wien

„Produktive Stadt“ sichert Zukunft für Gewerbe und Handwerk in Wien

Bekenntnis zum produzierenden Gewerbe im Stadtgebiet – Nachhaltige Stadtentwicklung durch Mischformen von Gewerbe und Wohnen – Stadt der kurzen Wege mehr

  • Information und Consulting
Newsportal Das Büro im Schanigarten: Fünf Tipps & Tricks für mehr Sicherheit beim mobilen Arbeiten im Freien

Das Büro im Schanigarten: Fünf Tipps & Tricks für mehr Sicherheit beim mobilen Arbeiten im Freien

Sommer, Sonne und Sonnenschein verlocken dazu, das Büro ins Freie zu verlegen und Termine im Schanigarten abzuhalten. Unachtsames Vorgehen ruft allerdings nicht selten Betrüger und Hacker auf den Plan. mehr