th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Start-ups zeigen ihre Stärke am Pioneers Festival

Das Pioneers-Festival 2017 ist voll im Gang – und die Wirtschaftskammer Wien ist mit zwölf innovativen Start-ups aus Wien mittendrin.

Die Wiener Hofburg in blaues Licht getaucht bei der Eröffnung des Pioneers17
© WKW/Michael Vorauer Eröffnung des Pioneers17

Bis auf den Heldenplatz reichte die Schlange der Wartenden am Donnerstag. Der Andrang zum Pioneers-Festival 2017 in der Hofburg war enorm. Mit über 2500 Gästen ist die Start-up-Konferenz einmal mehr komplett ausverkauft. Teilnehmer aus 70 Ländern, darunter rund 1000 Gründer und 120 Vortragende, sind am 1. und 2. Juni vor Ort.
Stark ist auch das Interesse der Festival-Teilnehmer am gemeinsamen Stand der Wirtschaftskammer Wien und der Wirtschaftsagentur Wien. Hier präsentieren zwölf innovative Start-ups aus Wien ihre Produkte und Ideen während der zwei Pioneers-Tage.

Es sind sehr viele junge, innovative Start-ups hier. Am Pioneers gibt es einen richtig guten Spirit. Es ist sehr schön zu erleben, wie die Gründer hier miteinander reden und miteinander arbeiten. Es ist ein Miteinander und kein Gegeneinander. Genau so muss Wien, muss Österreich sein, damit wir uns als Wirtschaftsstandort erfolgreich weiter entwickeln.
Jürgen Tarbauer, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft Wien

Unter den zwölf Wiener Start-ups am WKW-Stand ist auch Marcel Aberle. Er gründete den Indoor-Routenplaner INS. „Die Qualität der Leute, die hier am Pioneers Festival sind – sei es Start-ups, Interessenten oder Investoren -, ist sehr hoch.“  Für Lukas Pilat, Gründer des High-tech-Leuchten-Herstellers Luke Roberts, ist die Vernetzung mit anderen Start-ups am Pioneers vorrangig: „Es ist eine Freude hier zu sein.“

Suche nach Investoren

Auch FoodNotify-Gründer Thomas Primus zeigt sich vom Pioneers begeistert: „Die Möglichkeiten hier neue Investoren zu treffen, sind super. Auch kann man sich hier mit anderen Start-ups vernetzen.“ Andreas Baldinger, Gründer des Start-ups Blue Danube Robotics, ist ebenfalls am Stand der WKW vertreten und sucht den Kontakt zu Investoren: „Wir können hier unsere Airskin-Technologie direkt präsentieren. Dadurch können Mensch und Robotor kollaborativ zusammen arbeiten.“


Alle Wiener Start-ups


Eindrücke vom Pioneers17

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Das stolze Team, v.l., 1. Reihe: Jeremy Babinsky, Amir Zarghami, Alexandra und Stefan Szihn, Denisa Farcas, 2. Reihe: Nico Ganauser, Theresa Jäger, Taghi Azimi, Daniel Ranner, Christoph Helm.

Bäckerei Szihn: Unsere Lehrlinge haben das super gecheckt

Eine Woche lang durften im Februar die Lehrlinge der Bäckerei Szihn beim Bahnhof Liesing die Filiale eigenständig führen. Ein Praxistest der Sonderklasse, den sie mit Bravour gemeistert haben. mehr

  • Unternehmen
Die Kooperationspartnerinnen Arietta Wetschka (l.) und Vera Schneebalg im Nagelstudio Vera

Zwei Nagel-Profis kooperieren

„Ergänzen statt konkurrenzieren” - unter diesem Motto wird im Nagelstudio Vera in der Liechtensteinstraße 17 seit Ende 2018 eine gelungene Zusammenarbeit von zwei Expertinnen im Bereich Hand- und Nagelpflege praktiziert. mehr