th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Firmenbesuch bei Philips Austria GmbH

Das Leben der Menschen durch sinnvolle Innovationen verbessern

Robert Körbler
© WKW/Prybila Robert Körbler, Vorsitzender der Geschäftsleitung Philips Austria GmbH

„Das Leben der Menschen durch sinnvolle Innovationen verbessern“ – nach diesem Leitmotto arbeiten die rund 77.000 MitarbeiterInnen bei Royal Philips an über 100 Standorten weltweit. Der Gesundheitskonzern hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen von 3 Milliarden Menschen pro Jahr bis 2030 zu verbessern. Die strategische Ausrichtung beruht dabei auf dem Health Continuum, das einen systematischen Ansatz zur Verbesserung der Gesundheit des Menschen liefert. Es integriert technische Lösungen in allen Ebenen, von der Spitzenmedizin bis hin zur Unterstützung von Patienten im häuslichen Umfeld.

Österreich ist bedeutender Hightech-Standort

Auch der Standort Österreich, der Teil der DACH Region ist, leistet hier jeden Tag einen wertvollen Beitrag zu allen Bereichen des Health Continuums. In Hinblick auf die Geschichte von Philips in Österreich, fasste das Unternehmen ursprünglich bereits 1926 mit einer Vertriebsgesellschaft Fuß. Heute ist Österreich nicht nur ein äußerst interessanter Markt, sondern ein bedeutender Hightech-Standort für den globalen Konzern. Österreich ist das Land der Philips Innovationen. Mit 540 MitarbeiterInnen leistet Österreich am Hauptsitz in Wien, sowie den Vertriebsbüros in den Bundesländern einen essentiellen Beitrag zur Entwicklung von Philips zu einem führenden Healthcare Konzern.

Permanente Forschungsanstrengungen werden deshalb am Standort in Klagenfurt getätigt. Dieser ist einer von fünf Philips Kompetenz- und Entwicklungszentren für Consumer Lifestyle weltweit. Hier werden Produktinnovationen für die Bereiche Körperpflege, Haarpflege, Haushalt sowie Gesundheit und Wellness für den Weltmarkt entwickelt. Außerdem werden Schlüsselkomponenten wie Schneideelemente für Bart- und Haarschneider, Epilierköpfe oder Schwingköpfe für die Schall-Zahnbürste Sonicare hergestellt.

Wordrap mit Robert Körber, Vorsitzender der Geschäftsleitung Philips Austria GmbH

  1. In einem Wort - Philips steht für: 
    Gesundheit
  2. Das bringt mich zum Lachen:
    Mein Management Team
  3. Was wollten Sie als Kind werden?
    Pilot
  4. Die besten 5 Minuten meines Arbeitstages sind: 
    Kundengespräche
  5. Ich würde niemals: 
    Motorboot fahren
  6. Am Feierabend mache ich als erstes:
    Tief Luft holen
  7. Mit welchem Prominenten würden Sie gerne Essen gehen?
    Marcel Hirscher
  8. Mein nächster Urlaub geht nach:
    Ans Meer
  9. Das wichtigste Thema unserer Branche derzeit ist:
    Digitalisierung
  10. Mein Wunsch ans Christkind aus der Sicht eines Industriebetriebes:
    Ausschreibung mit max. 5 Seiten

Das könnte Sie auch interessieren

Die Mercur-Gewinner 2019 (v.l.): Andreas Posch (Ares Genetics), Gernot Rammer (b turtle), Bernhard Obermaier (Cargometer GmbH), Doris Bauer-Posautz (Cybershoes GmbH), Christian Weiss (Frequentis)

Wiener Innovationen mit Potenzial

Zündende Ideen, durchdachte Konzepte und eine gehörige Portion Mut: Das charakterisiert jene fünf Wiener Unternehmen und ihre Innovationsprojekte, die heuer mit dem Innovationspreis „MERCUR” der Wirtschaftskammer Wien ausgezeichnet wurden. mehr

Wer Wien liebt kauft in Wien ein

Wer Wien liebt, kauft dort auch zu Weihnachten ein

Wie viel geben die Wiener für Weihnachtsgeschenke aus? Wo kaufen sie diese ein? Welche Branchen profitieren besonders stark vom heurigen Weihnachtsgeschäft? Auf der Wunschliste der Händler in den Wiener Einkaufsstraßen steht ganz oben: Mehr stationär, weniger online kaufen. mehr