th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erster Wiener Sicherheitstag ein voller Erfolg

Schlosserinnung lud zum ersten Wiener Sicherheitstag –Senft: „Nachfrage nach neuester Sicherheitstechnologie boomt.“

Am 30. September 2022 fand der erste Wiener Sicherheitstag statt, ein voller Erfolg, denn zahlreiche Interessierte fanden sich in der Meisterschmiede (21., Marksteinergasse 1) der Wiener Schlosserinnung ein, um sich über die neuste Sicherheitstechnologie zu informieren.

IM-Stv Christian Adamovic, Spartenobfrau Smodic-Neumann, IM Georg Senft, IGF Leonhard Palden, Ausschussmitglied Andreas Springsholz
© Florian Wieser IM-Stv Christian Adamovic, Spartenobfrau Smodic-Neumann, IM Georg Senft, IGF Leonhard Palden, Ausschussmitglied Andreas Springsholz

„Krisenzeit erhöht Wunsch nach Sicherheit“

„Gerade in Krisenzeiten wird der Wunsch nach persönlicher Sicherheit immer lauter, die Nachfrage boomt. Denn nicht zuletzt haben auch Faktoren wie Home-Office-Zeiten und die Kapitalverlagerung in Richtung Gold und Wertgegenstände den Wunsch nach einer möglichst perfekten Objektabsicherung in den letzten Jahren massiv verstärkt“, so der Initiator des ersten Wiener Sicherheitstages, Innungsmeister der Metalltechnik der Wirtschaftskammer Wien und Präsident des KEO (Kuratorium für Einbruchsschutz und Objektsicherung) Georg Senft, der gemeinsam mit der Wiener Spartenobfrau für Handwerk und Gewerbe Maria Smodics-Neumann den ersten Wiener Sicherheitstag eröffnete.

Sicher ist sicher: Fachberatung durch Spitzenkräfte

Der erste Wiener Sicherheitstag bot neben der Möglichkeit zu persönlicher Fachberatung durch Spitzenkräfte der Branche auch noch ein reichhaltiges Rahmenprogramm. Vertreter der Branche diskutierten spannende Sicherheitsaspekte bei der Podiumsdiskussion zum Thema ‚Was bedeutet Sicherheit heute‘, ein weiteres Highlight des ersten Wiener Sicherheitstages waren die Einbruchssimulationen:  Österreichs ‚Strongman‘ Peter Reinthaler, einer der stärksten Männer Österreichs, trat unter Einsatz seiner enormen Körperkraft eine Sicherheitstüre an und ein absoluter Profi des Schweißens duellierte sich mit einem Panzerschrank.

Strongman‘ Peter Reinthaler tritt gegen Sicherheitstüre
© Florian Wieser
Teilnehmer:innen Gruppenbild
© Florian Wieser

1,5 Milliarden Euro Jahresumsatz

Der heimische Sicherheitssektor stemmte 2021 einen Gesamtumsatz von ca. 1,5 Milliarden Euro, wobei sich diese Summe auf die Bereiche Sicherungsdienstleister, elektronische Sicherheit und mechanische und mechatronische Sicherheit verteilen. Die Kompetenzbereiche erstrecken sich von Scherengitter, Rollbalken, Sicherheitstüren und -fenstern sowie Zäunen über mechanische und mechatronische Sicherheitskomponenten bis hin zu elektronischen Zukunftsvisionen der Branche. „Außerdem werden auch Bereiche wie Bewachung, Notrufzentralen, KFZ-Sicherheit und Wertbehältnisfragen, wie etwa Tresore und Waffenschränke abgedeckt“, sagt Senft. 

Sicherheitstechniker in Wien

Die Sicherheitstechnik entwickelt sich schnell, eine technische Neuerung jagt die nächste. Senft: „Um stets Informationen auf dem letzten Stand der Technik zu erhalten, sind Wiens Sicherheitstechniker der erste Ansprechpartner, denn für den maximalen Schutz bedarf es der richtigen und fachmännischen Beratung“, so Senft, und verweist auf das Firmen A-Z der Wirtschaftskammer, um einen Sicherheitstechniker in seiner Region zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Lehre, Bildung und Lehre,

Wiener Lehrlinge beeindrucken mit ihren IT-Skills

Wirtschaftskammer Wien prämierte die Siegerteams des 2. Wiener Lehrlingshackathons mehr

Martin Heimhilcher und Walter Ruck

Neue Versicherung deckt Schäden durch Cyberangriffe

Cyberangriffe weiter im Steigen - Ruck: Vor allem KMU stark bedroht - Heimhilcher: Machen Wiener Unternehmen cybersicher mehr

Lehrlinge

Deutlich mehr Lehranfänger in Wiener Betrieben

Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr um mehr als 6 % gestiegen – zweistellige Zuwächse in vier Sparten - Tourismus wieder nahe am Vor-Corona-Niveau. mehr