th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ausgezeichnete Ausbildung zwischen 400.000 Torten

Das Café Central wurde von der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien zum „Lehrbetrieb des Jahres 2017“ gekürt.

© Florian Wieser - Fotografie Konditor-Lehrling Cornelia Breitenberger und Restaurantfachmann Nezir Hasani freuten sich mit Palais Events Geschäftsführer Kay Fröhlich und Tourismus-Spartenobmann Markus Grießler über die hohe Auszeichnung "Ausbildungsbetrieb des Jahres".

Die Wiener Kaffeehäuser und Tourismusbetriebe sind nicht nur weltweit berühmte Institutionen und beliebte Anziehungspunkte für heimische Gäste und Touristen, sondern auch hervorragende Ausbildungsstätten für den Nachwuchs der Branche. „Unsere hohe internationale Reputation in der Lehrlingsausbildung verdanken wir diesen Unternehmen, von denen wir mit dem Café Central heute eines ehren“, sagte der Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Wien, Markus Grießler. Seit 2011 kürt die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien jährlich den „Lehrbetrieb des Jahres“.

„Unsere Betriebe sind maßgeblich verantwortlich für die hohe internationale Reputation der Tourismusausbildung in Wien!“
Markus Grießler, Obmann der Spare Tourismus und Freizeitwirtschaft

Über 100 Lehrlinge in 10 Jahren

Derzeit werden im Traditions-Café in der Wiener Herrengasse und in den Eventräumen der Palais Ferstel und Daun-Kinsky sowie der Wiener Börsensäle 20 junge Menschen als Konditor/-in, Koch/Köchin und Restaurantfachmann/frau ausgebildet. Ihr Handwerk erlernen die 12 Burschen und acht Mädchen von Meistern ihres Fachs, dementsprechend begehrt sind die Lehrstellen. „Die Auszeichnung ist ein Gütesiegel für das hohe Niveau unserer Ausbildung. Viele unserer motivierten Nachwuchskräfte absolvieren ihre Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg. Darauf sind wir besonders stolz“, freut sich Kay Fröhlich, Geschäftsführer der Palais Events Veranstaltungen mit dem Café Central. „Bewerbungen kommen aus der ganzen Welt, sogar aus Südafrika hat sich kürzlich eine junge Frau für eine Patisserielehrstelle beworben“, erzählt Fröhlich. Insgesamt wurden in den vergangenen 10 Jahren über 100 junge Zuckerbäcker, Köche und Restaurantprofis bei Palais Events erfolgreich ausgebildet.

Genusskultur steht am Stundenplan

Konditorkunst, Kaffeekultur und ausgezeichnete Wiener Küche – das Café Central trägt seinen Ruf als Kaffeehausinstitution zu Recht. Die Lehrlinge sind vom ersten Tag Teil eines top-motivierten Teams, das täglich über 1.000 Gäste bewirtet und jährlich 400.000 köstliche Torten aus der hauseigenen Patisserie serviert. Die Patisserie des Hauses genießt internationales Renommee, diesem Anspruch wollen auch die jungen Zuckerbäcker gerecht werden. So stammen einige Rezeptideen für neue Kreationen von den talentierten Lehrlingen. Im Service ist Fingerspitzengefühl gefragt, auf interkulturelle Kompetenz wird in der Ausbildung besonderen Wert gelegt. Das Publikum ist international, kulturelle Vielfalt und Genusskultur stehen am Stundenplan der Lehrlinge. Begleitet werden die Auszubildenden von einem Lehrlingsbuddy, der die jungen Menschen bei ihrem erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben unterstützt.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Newsportal Pharmagroßhandel hofft auf EMA-Ansiedlung in Wien

Pharmagroßhandel hofft auf EMA-Ansiedlung in Wien

Wirtschaftskammer-Gespräche in London sind wichtiger erster Schritt. Wien muss jetzt Standort-Stärken ausspielen meint Johann F. Kwizda, Obmann des Landesgremiums Wien. mehr

  • Transport und Verkehr
Newsportal Lobautunnel unverzichtbar für zukunftsfittes Wien

Lobautunnel unverzichtbar für zukunftsfittes Wien

Logistik-Standort Wien braucht moderne Verkehrspolitik - Spartenobmann Davor Sertic:„Lobautunnel ist die optimale Lösung.“ mehr

  • Information und Consulting
Newsportal Es ist abstrus, dass für E-Books eine doppelt so hohe Mehrwertsteuer eingehoben wird, wie für gedruckte Bücher

Es ist abstrus, dass für E-Books eine doppelt so hohe Mehrwertsteuer eingehoben wird, wie für gedruckte Bücher

Österreich sollte hier dem technologischen Wandel nicht entgegenstehen: Auch auf E-Books muss der reduzierte Steuersatz wie für gedruckte Bücher angewandt werden. mehr