th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Zwei Stipendien zu vergeben

Zwei Studienplätze werden von der Jungen Wirtschaft Wien gemeinsam mit der FHWien der WKW gefördert. Bewerbungen sind noch bis Ende April möglich.

Stipendium
© ITTIGallery/Shutterstock

Die Stipendien für den Internationalen Master of Business Administration (MBA) in Management & Communications sind international anerkannt und eine Chance für Jungunternehmer. „Wir haben uns entschlossen, gemeinsam mit der FHWien der WKW zwei Stipendien zu vergeben, weil die Rolle als Führungskraft sehr herausfordernd sein kann und es sehr hilfreich ist, wenn man das entsprechende Rüstzeug bereits an der Hand hat“, sagt Barbara Havel, Vorsitzende der Jungen Wirtschaft Wien. Zielgruppe der Stipendien in Höhe von 6500 bzw. 13000 Euro sind Entscheidungsträger mit und ohne wirtschaftlichem Hintergrund, die ihre Managementkompetenzen vertiefen möchten. Das drei Semester dauernde Programm beinhaltet ein zweiwöchiges Auslandsmodul in Vancouver Die Bewerbungen von einer unabhängigen Jury geprüft, Mitte Mai stehen die Gewinner fest. Bewerbungen inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen sind noch bis 30. April 2019 möglich - mit dem Betreff „International MBA-Stipendium 2019” unter mba@fh-wien.ac.at.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Service
Erste Bank

Nützliche Geld-Tipps für den Urlaub: Gute Vorbereitung bringt’s

Auch im heurigen Sommer zieht es wieder viele Österreicher ins Ausland. Ertan Piskin, Experte für Zahlungsverkehr bei der Erste Bank, rät zur Planung der Urlaubskassa vor Urlaubsbeginn und zu einer Mischung aus Bargeld und Kartengeld. Außerdem sollte man einiges beachten, wenn man das Budget möglichst nicht mit zusätzlichen Kosten belasten will. mehr

  • Service
Achtung

Warnung vor falscher „Abmahnung”

Zahlreiche Unternehmer bekommen zurzeit ein Schreiben einer Firma Quadracir aus München mit dem Titel „Abmahnung nach der DSGVO”. Der Schutzverband empfiehlt keine Zahlungen zu leisten. mehr