th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaftskammer Wien stärkt die Betreuung der lokalen Wirtschaft

Bezirksobleute der Initiative WKOimBezirk künftig für Agenden des Einkaufsstraßen-Managements verantwortlich, Förderung von lokalen Wirtschaftsinitiativen steigt um 150.000 Euro.Wien

© wkw

Seit April dieses Jahres setzt die WKW erfahrene Unternehmer ein, um die Anliegen der Wirtschaft auf Bezirksebene zu vertreten. Die so genannten WKO Bezirksobleute suchen den Kontakt zu den Unternehmern, nehmen sich der vielfältigen Themen der Wirtschaft an und vertreten Wirtschaftsinteressen auf Bezirksebene – von Betriebsanlagengenehmigungen bis zu Verkehrsagenden. Seit 25 Jahren unterstützt die WK Wien mit dem Wiener Einkaufsstraßen-Management die ehrenamtlichen Aktivitäten der Wiener Einkaufsstraßen-Vereine bei ihren Netzwerk-aktivitäten und der Bewerbung der Standorte in den Bezirken. 

Zwei Initiativen - eine Einheit

Diese beiden Initiativen der WK Wien werden zukünftig als Einheit agieren. Damit kann WKOimBezirk noch schlagkräftiger für die Wirtschaft in den Bezirken arbeiten. 

„In Zeiten des immer härteren Wettbewerbs der Standorte ist die Bündelung aller Kräfte unerlässlich!“
Walter Ruck

„Die Unternehmen in den oberen Geschoßen und in der Erdgeschoßzone prägen die Standorte gleichermaßen. Diese Kräfte wollen wir bündeln“, meint Präsident Walter Ruck weiter.

Mehr lokale Maßnahmen unterstützen

Schon heute stecken Unternehmen und WK Wien viele Geld und Arbeit in die Stärkung der lokalen Standorte. Durch die organisatorische Straffung kann die WK Wien die Direktförderungen für Wirtschaftsinitiativen nun um 150.000 auf 700.000 Euro aufstocken. Damit können die WKO Bezirksobleute 2018 noch mehr lokale Maßnahmen unterstützen. 

Steigerung der Lebensqualität

Die Nutznießer dieser Maßnahmen sind Wiens Unternehmen und Bewohner gleichermaßen. Durch die Konzentration der Vor-Aktivitäten in WKOimBezirk bietet die WK Wien den Unternehmern ein noch stärkeres Netzwerk und in ihrem Bezirk. Aktive und attraktive Grätzl tragen zur Steigerung der Lebensqualität bei und bieten kurze Wege für den Einkauf vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Die drei Kooperationspartner im Gym

Eine heiße Kooperation

Sonnenstudio Sun Company trifft auf Fitnessclub Gymclub – bei dieser Kooperation kommt man garantiert ins Schwitzen. mehr

  • Unternehmen
Freuen sich über den gemeinsamen Erfolg: (v.l.): David Ebraheim, Shanna und Mario Mirnig im Sevie-Store im 3. Bezirk.

Eine flinke Kooperation

Das Naturkosmetikunternehmen Sevie bietet seinen Kunden zusätzlich zum stationären Geschäft die Möglichkeit zur Onlinebestellung an. Gemeinsam mit einen Spezialisten für Transportlogistik kann Sevie die Lieferung der Waren innerhalb Wiens in nur zwei Stunden garantieren. mehr