th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaftskammer Wien begrüßt Erleichterungen durch Bauordnungs-Novelle

Wirtschaftskammer Wien begrüßt Erleichterungen durch Bauordnungs-Novelle

Bauarbeiter mauert Mauer
© wkw
Wiens Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck begrüßt viele der heute präsentierten Eckpunkte der geplante Novelle zur Wiener Bauordnung, die im Herbst beschlossen werden soll. Bei einigen Vorhaben jedoch ortet er noch Präzisierungsbedarf.
„Wir setzen uns seit Jahren für die Entbürokratisierung der Stadt in vielen Bereichen ein, weil sie ein Kostentreiber ist. Dass unsere Forderung gehört wird, sieht man jetzt bei der Bauordnungs-Novelle“
Walter Ruck

Gute Basis für weitere Gespräche

Konkret begrüßt er die geplanten vereinfachten Verfahren für kleine Bauvorhaben, die den betroffenen Unternehmen künftig mehrere Wochen Arbeitszeit und einige tausend Euro ersparen werden. Auch die schnellere Mobilisierung von Bauland sieht Ruck positiv. Ein wichtiger Schritt, so Ruck, ist auch das geplante Verbot von kurzfristigen Vermietungen von Wohnungen zu Beherbergungszwecken, das dazu beitragen wird, dass für Vermietungsplattformen wie Airbnb dieselben Regeln gelten wie für alle anderen Tourismusbetriebe „Es ist erfreulich, dass viele unserer Forderungen berücksichtigt wurden, und ich denke, dass hier eine gute Basis für weitere Gespräche vorliegt“, so Ruck.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Wirtschaftsnachrichten

Wiener Unternehmen investieren in die Fachkräfte von morgen

10 Prozent mehr Lehr-Einsteiger in Wiener Betrieben – Auch Gesamtzahl der Lehrlinge um 1,6 Prozent im Plus  mehr

  • Wirtschaftsnachrichten

Sebastian Kurz: „Zuviele glauben, dass Wohlstand ohne Unternehmer möglich ist“

Auf Einladung der Wirtschaftskammer Wien – Sebastian Kurz: „Brauchen mehr Unternehmer, die sich öffentlich zu Wort melden“ – Ruck: „Politische Entscheidungen dürfen Standort nicht gefährden“ mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
Tunnelplaner

Ohne Lobautunnel wird der Nordosten Wiens zum Problemfall

Für die Seestadt Aspern sind Lobautunnel und S1-Spange Aspern lebensnotwendig. Dort sollen bis ins Jahr 2030 20.000 Menschen leben und  arbeiten. Ohne Anbindung an das hochrangige Verkehrsnetz wird diese Entwicklung nicht möglich sein. mehr