th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wirtschaftskammer Wien  unterstützt EPU in Corona-Krise

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie mehr als 35.000 Beratungsgespräche

Kasia Greco
© Florian Wieser
„Die wirtschaftlichen Folgewirkungen der Corona-Krise betreffen insbesondere die Ein-Personen-Unternehmen. Deshalb setzen wir im EPU Center der WK Wien einen Corona-Schwerpunkt für diese Unternehmergruppe. Aktuell stehen den Wiener Ein-Personen-Unternehmen rund 100 Mitarbeiter für Beratungs- und Serviceleistungen zur Verfügung“, sagt Kasia Greco, Vizepräsidentin und EPU-Sprecherin in der Wirtschaftskammer Wien.

Anliegen und Forderungen der EPU Umsetzen

„Seit Beginn der COVID-19-Pandemie haben wir mehr als 35.000 Beratungsgespräche per Telefon und Email mit Wiener Ein-Personen-Unternehmen geführt. Wir bieten eine kostenlose Webseminar-Reihe, die bis Jahresende einmal pro Woche über die Chancen der Digitalisierung informiert. Vor allen Dingen stehen wir in aktivem Austausch mit allen Interessenvertretern und Sozialpartnern, um die Anliegen und Forderungen der Ein-Personen-Unternehmen umzusetzen“, erklärt Kasia Greco, die neben ihrer Arbeit als Interessenvertreterin in der Wirtschaftskammer Wien als Unternehmensberaterin ein eigenes erfolgreiches EPU führt.

 

Forum EPU

Die Wirtschaftskammer Wien vertritt insgesamt 65.000 Wiener Ein-Personen-Unternehmen. Seit seiner Gründung im Jahre 2009 hat das EPU Center der WK Wien bereits mehr als 50.000 Buchungen der Besprechungsräume, 36.000 TeilnehmerInnen an Fort- und Weiterbildungskursen und 13.000 BesucherInnen von Netzwerktreffen verzeichnet. 2019 ist die Position einer EPU-Sprecherin geschaffen worden, die mit starker Stimme die Anliegen aller Wiener EPU gegenüber Politik und Verwaltung vertritt.



Das könnte Sie auch interessieren

Neue Vorsitzende von „Frau in der Wirtschaft Wien“ Margarete Kriz-Zwittkovits

Margarete Kriz-Zwittkovits neue Vorsitzende von „Frau in der Wirtschaft Wien“

Neues Vorstandsteam mit starker Agenda zu Digitalisierung, Home-Office, EPU, Bildung und finanzieller Absicherung für Frauen - Kriz-Zwittkovits: „Volle Kraft für Wiener Unternehmerinnen“ mehr

Kasia Greco (Vorsitzende der Landesstelle Wien der ÖGK), Peter Hanke (Wirtschaftsstadtrat), Alexander Biach (Standortanwalt), Thomas Szekeres (Präsident Ärztekammer), Hansjörg Schelling (Präsident Praevenire).

Wiener Gesundheitssektor als lohnende Investition

Jeder vierte Job hängt an der Gesundheitsbranche. Sie erbringt ein Viertel der Bruttowertschöpfung in Wien.  mehr