th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wir zahlen Ihnen den Arzt-Selbstbehalt

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer

Walter Ruck
© ian ehm

Wer bei der Sozialversicherung der Selbstständigen (SVS) versichert ist, zahlt bei jedem Arztbesuch 20 Prozent Selbstbehalt. Je nachdem, wie oft man zum Arzt geht, kann das einiges kosten. Vor allem Wirtschaftstreibende mit geringem Einkommen spüren das sehr.

Selbstbehalt beim Arztbesuch sinkt auf 0 Prozent

Doch nun wird alles anders. Denn die Wirtschaftskammer Wien entlastet die Wiener Unternehmer und zahlt allen, die am SVS-Vorsorgeprogramm „Selbständig Gesund” erfolgreich teilnehmen, den Selbstbehalt bei jedem Arztbesuch. Für Selbstständige, die aktives Mitglied der Wirtschaftskammer Wien sind und auf ihre Gesundheit schauen, sinkt der Selbstbehalt beim Arztbesuch damit auf 0 Prozent. Und zwar rückwirkend mit 1. Jänner 2020.

Wir tun dies, weil wir damit die Gesundheitsvorsorge in der Wiener Unternehmerschaft fördern wollen.
Walter Ruck

Denn viele Unternehmer kümmern sich aufopfernd um ihren Betrieb, um ihre Mitarbeiter, um ihre Familie - und schauen zu wenig auf ihre eigene körperliche und mentale Fitness. Dabei ist das eine zentrale Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg, Sicherheit und Einkommen. Jeder, der schon einmal wegen einer Krankheit, einem Unfall oder einer Geburt dem Betrieb für einige Zeit nicht mit voller Kraft zur Verfügung stehen konnte, weiß, wovon ich spreche.Die Kostenübernahme finanzieren wir aus den Einsparungen, die wir durch die Zusammenlegung unserer Standorte im neuen Haus der Wiener Wirtschaft erzielen konnten.


Das könnte Sie auch interessieren

Walter Ruck

Ruck: Wiener Betriebe setzen massiv auf Kurzarbeit

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer mehr

Walter Ruck

Wir brauchen die AUA als Home-Carrier

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Walter Ruck

Comeback: Alles eine Frage der Perspektive

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr