th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wiesbauer: Traditionelle Wurst mit einer Prise Innovation

Firmenbesuch bei Wiesbauer Österreichische Wurstspezialitäten GmbH

Thomas Schmiedbauer
© WKW/Prybila Thomas Schmiedbauer, Geschäftsführer von Wiesbauer

Erfolg seit mehr als 20 Jahren

In Wien-Inzersdorf wurde bereits im Mai 1995 einer der modernsten und fortschrittlichsten Nahrungsmittelbetriebe Österreichs eröffnet. Heute produzieren dort rund 550 Mitarbeiter rund 13.000 Tonnen traditionelle Wurst- und Fleischwaren. Wiesbauer beliefert im Großraum Wien eine Vielzahl an Gastronomiebetrieben mit Frischfleisch.

In dem Betrieb geht man mit der Zeit: Mit dem neuen, zusätzlichen Lehrberuf Lebensmitteltechnik werden lebensmitteltechnische „Allrounder“ ausgebildet, die die moderne Verfahrenstechnik der Lebensmitteltechnik produktübergreifend beherrschen.

Leitmotiv für den auch architektonisch sehr interessanten Neubau war die Verbindung Mensch - Natur - Technik, die in drei färbigen Säulen, die vor dem Bürogebäude stehen, ausgedrückt wird. Der Musterbetrieb ist bereits mehrfach – unter anderem mit dem Innovationspreis Mercur - ausgezeichnet worden.

Wordrap mit Thomas Schmiedbauer, Geschäftsführer von Wiesbauer

  1. In einem Wort - Wiesbauer steht für: 
    Genussvolles Geschmackserlebnis
  2. Das bringt mich zum Lachen:
    Kinder
  3. Was wollten Sie als Kind werden?
    Autorennfahrer
  4. Die besten 5 Minuten meines Arbeitstages sind: 
    Jeden Tag anders!
  5. Ich würde niemals: 
    Meine Familie verlieren wollen
  6. Am Feierabend mache ich als erstes:
    Etwas entspanntes….auch sportlich!
  7. Mit welchem Prominenten würden Sie gerne Essen gehen?
    Bruno Kreisky
  8. Mein nächster Urlaub geht nach:
    In die Berge oder zu Wasser
  9. Das wichtigste Thema unserer Branche derzeit ist:
    Der Versuch partnerschaftlich höhere Preise aufgrund der akuten Rohstoffpreiserhöhung zu bekommen
  10. Mein Wunsch ans Christkind aus der Sicht eines Industriebetriebes:
    Bringe mir viele kompetente, verlässliche und motivierte Mitarbeiter für den nächsten Generationswechsel

Das könnte Sie auch interessieren

„Autopapst” Ferdinand Dudenhöffer, Werner Girth (KPMG) und Burkhard Ernst, Obmann des Wiener Gremiums für den Fahrzeughandel

Autohandel: Die Branchenzukunft im Fokus

Der Fahrzeughandel muss sich neu erfinden - aber wie? Experten erörterten die Frage kürzlich bei einer Diskussionveranstaltung. mehr