th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wiens Tourismus im Rekordhoch

WienTourismus präsentierte vergangene Woche die Jahresbilanz 2019: Mit 904 Millionen Euro konnte ein Umsatz-Bestwert für die Beherbergungsbetriebe von Jänner bis November 2019 - und damit ein Plus von 14 Prozent zum Vergleichszeitraum 2018 - verzeichnet werden.

Tourismusgrafik
© wkw

Dass 2019 mit einem Umsatzrekord von einer Milliarde Euro abschließen wird, erscheint deshalb sehr realistisch. Die Nächtigungszahlen von 2019 sind bereits ausgewertet: Mit 17,6 Millionen Nächtigungen konnte ein neuer Bestwert erreicht werden. Bei den 2019 wichtigen chinesischen Gästen werden heuer wohl Einbußen verzeichnet werden: WienTourismus rechnet aufgrund des Coronavirus mit  einem „Buchungsknick”. Wie gravierend dieser ausfallen wird, ist noch nicht abschätzbar.

WienerInnen sind dem Tourismus gegenüber positiv eingestellt

Positive Nachrichten gibt es von einer 2019 durchgeführten Online-Umfrage unter Wiens Einwohnern: Neun von zehn Befragten sind dem Tourismus gegenüber positiv eingestellt.

Als extrem positiv bewertet Markus Grießler, Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, das Engagement von Wiens Tourismusbetrieben. „Egal ob Hotels, Gastronomie, Fremdenführer oder die Eventbranche - ohne ihr Engagement wäre Wiens Erfolg als Tourismusmetropole nicht möglich.” Durch den weiteren Ausbau der Premium-Angebote und noch größere Anstrengungen im Bereich Kongresstourismus soll gewährleistet werden, dass die im Wiener Tourismusstrategiekonzept 2025 gesetzten Ziele, z.B der Anstieg des Tourismus-Beitrags zu Wiens BIP von vier auf sechs Millarden Euro, erreicht werden.



Das könnte Sie auch interessieren

Pfusch

Wiener Handwerker: So finden Konsumenten seriöse Notfalldienste

Rohrbruch, Kurzschluss oder ausgesperrt: Die Wiener Installateure, Elektriker und Schlosser helfen auch während der Corona-Krise in Notlagen mehr

V.l.: Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting, Claudia Strohmaier, Sprecherin Berufsgruppe Unternehmensberatung, und Martin Puaschitz, Obmann der Fachgruppe UBIT, beim Beratertag 2020.

Unternehmensberater setzen auf das Thema Digital

Die Digitalisierung war beim diesjährigen Beratertag das Thema Nummer eins. Auch die elektronische Kommunikation mit den Behörden stand im Fokus. mehr