th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wienerin zählt zu den besten Jungfachkräften der Welt

Donaustädterin bei Berufsweltmeisterschaft WorldSkills in Shanghai - Smodics-Neumann: „Sind stolz auf unsere Jungfachkräfte: Go for Gold!“

WK Wien-Spartenobfrau Handwerk und Gewerbe Maria Smodics-Neumann, WorldSkills Teilnehmerin Selina Neubauer, Petra Felber, Innungsmeisterin der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der Wirtschaftskammer Wien. (von links)
© Barbara Lachner WK Wien-Spartenobfrau Handwerk und Gewerbe Maria Smodics-Neumann, WorldSkills Teilnehmerin Selina Neubauer, Petra Felber, Innungsmeisterin der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der Wirtschaftskammer Wien. (von links)

Selina Neubauer, 22 Jahren jung und aus Wien-Donaustadt, zählt zu den besten Jungfachkräften der Welt. Sie wird Österreich bei den WorldSkills im Oktober 2022 in Shanghai (China) vertreten. „Ich bin stolz, dass Selina Neubauer als eine der besten Fachkräfte des Landes heuer an den World Skills teilnehmen wird. Selina Neubauer hat hart dafür trainiert und wurde auch optimal vorbereitet. Ich wünsche viel Erfolg beim Beweisen, was sie kann und drücke die Daumen für das notwendige Quäntchen Glück. Go for Gold!“ sagt Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien.

„Dank der Höheren Beruflichen Bildung wird die Lehre enorm aufgewertet. Junge Menschen haben im Betrieb künftig dieselben Entwicklungschancen wie auf der Schulbank oder an der Uni. Es muss niemand mehr nur aus Prestigegründen eine AHS-Matura machen, der Weg zur Höherqualifizierung geht jetzt auch über die Lehre.“
Maria Smodics-Neumann

Die WorldSkills, die Berufsweltmeisterschaft der besten Jungfachkräfte, findet heuer von 12. bis 17. Oktober 2022 in der chinesischen Millionenmetropole Shanghai statt. Unter den Besten der Besten finden sich insgesamt acht Wiener Jungfachkräfte: Genau gesagt sind es drei junge Damen und fünf junge Herren aus Wiener Betrieben und Wiener Schulen. Sie wollen den Fachkräfte-Sieg in die Wiener Bundeshauptstadt holen. WorldSkills-Teilnehmerin Selina Neubauer tritt im Bewerb Schönheitspflege an. Ihre Ausbildung absolvierte sie in der Praxis von Petra Felber, selbst Innungsmeisterin der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der Wirtschaftskammer Wien. Aktuell arbeitet Selina Neubauer erfolgreich in Felbers Praxis für Podologie, Fußpflege und Wundversorgung in Wien.

Vom Lehrling zur begehrten Jungfachkraft

„Ich absolvierte meine Lehrausbildung im Bereich Kosmetik/Fußpflege und besuchte die Berufsschule für Schönheitspflege im 15. Wiener Gemeindebezirk. Meine Lehrabschlussprüfung erfolgte 2017“, so Selina Neubauer, die als Fachkraft für Fußpflege und Kosmetik einen großen Aufgabenbereich im Betrieb überhat: „Das geht vom selbstständigen Organisieren von Kundenterminen bis zur Anwendung von speziellen Techniken im Rahmen der Fußpflege, wie etwa der Spangentechnik oder der Nagelprothetik. Natürlich habe ich auch die Abrechnung von Leistungen über und ich übernehme selbstverständlich Kundenberatungen.“ Privat verbringt die Katzenliebhaberin ihre Freizeit in einer sozialen Einrichtung: „Ich engagiere mich in einem Behindertenwohnheim, ich denke, es ist wichtig, den Schwächsten in unserer Gesellschaft zu helfen.“

„Möchte Wien so gut wie möglich vertreten“

Selina Neubauer hat große Ziele bei den WorldSkills: „Es ist für mich eine große Ehre, bei den WorldSkills in Shanghai dabei zu sein, und ich bin stolz darauf, dort Erfahrungen sammeln zu können.“

„Mein oberstes Ziel ist es, einen guten Platz mit nach Hause zu nehmen und damit Wien so gut es geht zu vertreten!“
Selina Neubauer

Top-Jobaussichten für Fachkräfte in Gewerbe und Handwerk

Der größte Lehrlingsausbilder ist das Handwerk und Gewerbe. Mehr als ein Drittel aller 13.435 Lehrlinge, die derzeit in Wiener Betrieben ausgebildet werden, entfallen auf den Bereich Gewerbe und Handwerk. Fachkräfte sind hier enorm gefragt und haben hohe Verdienstchancen. Mit der Höheren Beruflichen Bildung wird aktuell ein eigenständiger berufspraktischer Bildungsweg geschaffen, der nahtlos an die Lehre anschließt und gleichwertig zum schulisch-akademischen Bildungsweg verläuft. Es werden formale Abschlüsse auf NQR-Stufe 5 (Anmerkung: Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) ist ein Instrument zur Einordnung von Qualifikationen des österreichischen Bildungssystems) möglich sein, die gleichwertig zu einem HTL-Abschluss eingestuft werden.



Das könnte Sie auch interessieren

Krankenpflege

Die 24-Stunden-Betreuung steht finanziell vorm Ende

Betreute KlientInnen und deren Angehörige geraten an ihre finanziellen Grenzen mehr

Vatertag

Vatertag ist in Wien 2022 wichtiger Umsatzbringer

Starker Anstieg bei durchschnittlichen Ausgaben für Vatertagsgeschenke – Gumprecht: „Viele Geschenke werden heuer mit dem Nützlichen oder Nachholkäufen verbunden“ mehr

Schuhe

Schuhhandel blickt optimistisch in den Sommer

Gumprecht: „Sneakers bleiben in, Highheels feiern Comeback“ / Umsätze von Schuh- und Lederwarenhandel wachsen um 10 Prozent im Vergleich zu 2021. mehr