th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wiener Kaffeehäuser spenden 6.000 EURO an die „Wiener Tafel“

Erfolgreiche Aktion im Rahmen der Wienissimo-Festspiele von 22. bis 24. Mai am Rathausplatz

© Rudolph Roland Scheckübergabe an die Wiener Tafel. v.l.n.r. Otto Limbeck, Alice Schlossko, Wolfgang Binder (Obmann der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser), Alexandra Gruber (Geschäftsführerin der „Wiener Tafel“), Günter Ferstl (Obmann-Stv. der Fachgruppe), Christina Humm

Die Getränke und Snacks, die im „größten Kaffeehaus-Schanigarten im Herzen Wiens“ von der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser angeboten wurden, sorgten nicht nur für kulinarische Freuden: Die gesamten Einnahmen kamen der karitativen Organisation „Wiener Tafel“ zugute. Insgesamt wurden 6.258,55 EURO gesammelt, die am 24. Mai an die Geschäftsführerin Alexandra Gruber vom Verein „Wiener Tafel“ überreicht wurden.

„Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion einen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln leisten konnten“, meint
Wolfgang Binder, Obmann der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser.

„Ein großes Dankeschön an die Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser, die mit dieser Spende das erste eigene Lebensmittelsammel- und Sortierzentrum der Wiener Tafel, das TafelHaus am Großmarkt Wien, unterstützt“, sagte Geschäftsführerin Alexandra Gruber. Die Wiener Tafel - der Verein für sozialen Transfer – rettet täglich bis zu drei Tonnen Lebensmittel vor dem Müll. 

„Mit den wertvollen Warenspenden werden rund 19.000 Armutsbetroffene in 117 Sozialeinrichtungen im Großraum Wien versorgt“
Markus Hübl, Pressesprecher der Wiener Tafel

Die knapp 400 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Tafel bringen die Lebensmittel auf kürzestem Weg zu den Armutsbetroffenen in Frauenhäusern, Mutter-Kind-Wohnheimen, Obdachlosenbetreuungseinrichtungen und Flüchtlingsherbergen

Win-Win-Situation für alle Beteiligten

„Im Rahmen des Festivals konnten wir täglich kulinarische Höhepunkte im größten Freiluft-Kaffeehaus im Herzen Wiens anbieten, viele Menschen für die Wiener Kaffeehausbetriebe begeistern und das auch noch für einen guten Zweck. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, sagte Wolfgang Binder abschließend zur erfolgreichen Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal WK Wien: Smodics-Neumann erfreut, dass AK die Forderung nach Sicherheit für Lohn- und Sozialstandards aufgreift

WK Wien: Smodics-Neumann erfreut, dass AK die Forderung nach Sicherheit für Lohn- und Sozialstandards aufgreift

150.000 entsendete Arbeitskräfte jährlich – 4,4 Milliarden Umsatzentgang für heimische Betriebe – 535 Millionen Aufwand für höhere Arbeitslosengeld-Zahlungen infolge Verdrängung heimischer Arbeitskräfte mehr

  • Handel
Newsportal Öffnung der Anwohnerparkzonen ist wichtiger Erfolg für stationären Handel

Öffnung der Anwohnerparkzonen ist wichtiger Erfolg für stationären Handel

Erreichbarkeit der Geschäfte wieder gewährleistet. Auch Lieferanten und Großhandel profitieren. mehr

  • Transport und Verkehr
Newsportal Bürokratie-Hürdenlauf bei Lobautunnel nimmt kein Ende

Bürokratie-Hürdenlauf bei Lobautunnel nimmt kein Ende

Langwierige Verfahren gefährden den Logistik-Standort Wien. Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr, fordert einen schnelleren Baustart. mehr