th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wiener Banken für anstehende Aufgaben gerüstet

Versorgung mit Bargeld gesichert – Liquidität der Banken durch gestärkte Eigenkapitalbasis ungefährdet

Erwin Hameseder
© Thomas Topf

Die Wiener Banken sind auch in Zeiten der Krise für ihre Kundinnen und Kunden da, betont Erwin Hameseder, Obmann der Sparte Banken und Versicherungen in der Wirtschaftskammer Wien. Auch wenn die Zeiten – gerade für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Filialen - herausfordernd sind, gibt es keinerlei Grund zur Besorgnis für die Bevölkerung. 

Filialen und Foyers sind weiterhin geöffnet

„Die Bargeldbestände der Institute sind ausreichend, auch die Bankomaten werden laufend aufgefüllt, niemand muss sich Sorgen machen, dass es kein Geld gibt. Filialen und Foyers sind weiterhin geöffnet“, so Hameseder, der entlang medizinischer Expertenempfehlungen gleichzeitig zu verstärktem bargeldlosen Zahlen rät: „Gerade in Zeiten dieser derzeitigen Bedrohung durch einen Virus ist der bargeldlose Zahlungsverkehr – also auch das berührungslose Zahlen mit der Bankomatkarte – der bessere Weg." 

Werden alle Möglichkeiten innerhalb der regulatorischen Grenzen ausschöpfen

Auch für die Zeit nach der Krise bauen die Wiener Banken und Sparkassen bereits vor: „Wir werden uns eng mit den einzelnen Förderstellen und Garantiegebern abstimmen, um etwaige Kreditvergaben zügig und möglichst unbürokratisch abwickeln zu können. Die Wirtschaft wird schnell frisches Geld benötigen und wir werden auch dabei ein verlässlicher Partner sein und alle Möglichkeiten, die wir innerhalb der regulatorischen Grenzen haben, ausschöpfen“, betont Hameseder.

Das könnte Sie auch interessieren

Martin Heimhilcher, Spartenobmann Information und Consulting, hat die vierteilige Webseminar-Reihe initiiert. Die Fragen der Teilnehmer werden im Anschluss an das jeweilige Webseminar live beantwortet.

Webinar-Angebot: Was Sie schon immer über Home-Office wissen wollten

Der Themenbogen spannt sich von Online-Telefonie über Arbeitsrecht, technische Tipps bis hin zu Digitaler Kommunikation. mehr

Reisewarnungen : Für die Wiener Stadthotellerie sieht es jetzt düster aus. Ohne Hilfe geht vielen Betrieben - und hier vor allem den kleineren Privathotels - demnächst wohl endgültig der finanzielle Atem aus.

Für die Tourismusbetriebe geht es um die Existenz

Dass Wien nun vielerorts als Corona-Risikogebiet gilt, ist für die Tourismusbetriebe eine Katastrophe. Dazu kommen Verschärfungen für Gastronomie und Events. mehr