th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wien – die Stadt der Meister

Run auf die Meisterprüfung ungebrochen – 350 neue Meister und Befähigungsgeprüfte im Wiener Gewerbe und Handwerk - Wirtschaftskammer Wien ehrte Absolventen bereits zum 11. Mal

Gruppenfoto Meisterfeier
© Foto Weinwurm - www.fotoweinwurm.at Wir sind Meister! Seit jeher ist das Goldene Wiener Handwerk Inbegriff für Tradition und meisterliche Qualität. Die Sparte Gewerbe und Handwerk ehrte bereits zum elften Mal die Absolventen der Meister- und Befähigungsprüfung.

Das Wiener Gewerbe und Handwerk begrüßt 350 neue Absolventen der Meister- und Befähigungsprüfung. Unter den „Top 5“ finden sich die Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger mit 45 Absolventen, es folgen die Kraftfahrzeugtechniker (34), die Friseure (33), die Baumeister (32) und die Damenkleidermacher (23). Die Qualifizierung zum Meister ist im Gewerbe und Handwerk die wichtigste Form der beruflichen Weiterentwicklung.

„Der Erkenntnisgewinn am Weg zum Meister wird von den Meistern als größter Benefit genannt. Die hochqualitative Ausbildung garantiert einen Wettbewerbsvorteil für die Meister und den Erhalt des handwerklichen Knowhows im Land, um das wir weltweit beneidet werden. Die Meister von heute sind die Ausbilder von morgen, geben ihr Wissen weiter und sind jetzt die Top-Fachkräfte ihrer Branchen“
Abg.z.NR Maria Smodics-Neumann, Wiener Gewerbe- und Handwerks-Obfrau in der Wirtschaftskammer Wien

Das Wiener Gewerbe und Handwerk feierte seinen Nachwuchs

Im Rahmen der traditionellen Festveranstaltung am 19. April gratulierten Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaft, Margarete Schramböck, Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, und Maria Smodics-Neumann, Spartenobfrau Gewerbe und Handwerk Wien, den Jungmeistern und erfolgreichen Kandidaten der Befähigungsprüfung zu diesem Karriereschritt. Die Wirtschaftskammer Wien veranstaltete diese Ehrung heuer bereits zum 11. Mal.


Frischer Wind für die Wirtschaft

In Österreich hat die Meisterprüfung einen hohen Stellenwert. Sie gilt als Gütesiegel für Konsumenten. Gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist fachliche und kaufmännische Top-Qualifizierung entscheidend für Aufstieg und unternehmerischen Erfolg.

Reglementierte Gewerbe erfordern für die selbstständige Ausübung einen Befähigungsnachweis, Handwerke die Meisterprüfung. 44 der 82 derzeit reglementierten Gewerbe sind Handwerke, viele davon Branchen mit langer Tradition. Für die Meisterprüfung sind fünf Module erfolgreich zu absolvieren — drei fachspezifische sowie die Unternehmer- und Ausbilderprüfung.  Die Meisterprüfung stellt die Zugangsvoraussetzung für die Selbstständigkeit dar. Darüber hinaus sind Meisterbrief und Befähigungsurkunde bei Kunden anerkannte Qualitätsnachweise. Der Großteil der Absolventen wählt den Gang in die Selbstständigkeit.


Meisterfeier 2018



Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr

Lobautunnel: Ein modernes Wien braucht eine leistungsstarke Infrastruktur

Lobautunnel ist überfällig. Er entlastet Wirtschaft und Umwelt. Tägliche Staus verursachen zusätzliche Belastung für Unternehmen und Umwelt. mehr

  • Handel

40 Jahre Flohmarkt – Altwarenhandel fordert neues Outfit

Der erfolgreiche Flohmarkt ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Wien. Deshalb muss er dringend fit für die Zukunft gemacht werden mehr

  • Transport und Verkehr
Taxis

Don‘t drink and Uber

Konstante Preise bei Taxis auch bei hoher Nachfrage – Qualität wird laufend verbessert mehr