th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wien – DIE Top-Medizinhauptstadt in Europa

Neue Homepage der Wiener Privatspitäler zeigt die medizinischen Top-Angebote der Bundeshauptstadt

Spital
© iStock - Wavebreakmedia

Wien hat enorm viel zu bieten – auch in medizinischer Hinsicht. In den Wiener Privatkliniken findet man die besten Ärzte und die beste Ausstattung, also ein perfektes Umfeld, um gesund zu werden. Der sogenannte Medizintourismus nimmt in Zeiten der Globalisierung einen immer wichtiger werdenden Stellenwert ein. Den Überblick über die privaten, medizinischen Einrichtungen einer Stadt zu bekommen ist aber gerade für ausländische Gäste alles andere als leicht.

Reise nach Wien optimal gestalten

Anders in Wien: Auf der brandneu überarbeiteten Homepage https://vienna-medical.com der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien findet man in drei Sprachen – Deutsch, Englisch und Russisch –einen kompakten Überblick über das private Medizinangebot Wiens. Und seit dem Relaunch Anfang April gibt es auch noch ein sehr interessantes Feature: Eine Auswahl der besten Wiener Hotels soll es dem zukünftigen Gast erleichtern, seine Reise nach Wien optimal zu gestalten.

Wiens als Gesundheitsmetropole Nummer 1

Zusätzlich zur neu überarbeiteten Homepage veranstaltet die Wirtschaftskammer Wien eine Wirtschaftsmissionen zur Bewerbung Wiens als Gesundheitsmetropole Nummer 1 in Europa. Heuer wird ein Expertenteam im Frühsommer nach Moskau reisen, um dort Kontakt mit russischen Versicherungen, Spitälern und Ärzten aufzunehmen. Darüber hinaus werden diverse Medientermine absolviert, um die herausragenden Leistungen der Wiener Privatspitäler ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Sparky’s Bar and Grill hat getrennte Raucher- und Nichtraucherbereiche. „Man wird sehen, wie sich das Rauch-Aus auswirkt”, sagt Chefin Julia Wehofschitsch. Für die Nacht-gastronomie und Shisha-Bars fordert Branchenobmann Dobcak eigene Lösungen.

Das Rauchverbot in der Gastronomie naht

Was planen Wiener Gastronomen nach dem Rauch-Aus am 31. Oktober? Ein Lokal-Augenschein. mehr

Holen den Wiener Modehandel vor den Vorhang: Gremial-OM Gänsdorfer, Angelika Niedetzky, Gremial-GF Rammel

#Echtshopper sprechen auch Dialekt

Buy local. Der Wiener Modehandel macht humorvoll auf seine Qualitäten aufmerksam. mehr