th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wettbewerb der Bilder: Die schönsten Fotos des Jahres gekürt

Sieger des Landespreises der Wiener BerufsfotografInnen und des Landesnachwuchswettbewerbs wurden geehrt.

Berufsfotografen
© Mario Pernkopf

Am 18.8.2021 fand, im Rahmen des Fotofestival La Gacilly in Baden bei Wien, die Verleihung der Landespreise an die BerufsfotografInnen Wien durch die Landesinnung Wien der Berufsfotografen statt. 

„Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich! Großartig ist, dass alle trotz des Wettkampfes, die Arbeit der anderen so schätzen.“
Ulrich Schnarr

In insgesamt 10 Kategorien, eingeteilt in die Sparten Mensch und Technik, wurden die zehn besten Bilder des Jahres 2020 von einer Fachjury ausgewählt. „Heute stehen die Wiener Berufsfotografinnen und -fotografen bewusst selbst im Fokus. Einmal im Jahr wollen wir ihnen mit diesem Preis die Chance geben, ihre Kreativität und ihr Können in verschiedenen Kategorien unter Beweis zu stellen. Dass die Berufsfotografie sehr vielseitig und innovativ ist, haben wir auch bei den über 750 Einreichungen gesehen“, so Mag. Ulrich Schnarr, Landesinnungsmeister der Berufsfotografen Wien.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des heurigen Landespreises der Wiener Berufsfotografen 2020 sind (in Klammer die jeweilige Unterkategorie)

MENSCH

  • Sima Prodinger-Soltanian (Portrait)
  • DI Marko Kovic (Akt)
  • Mario Pernkopf (Business/ Fashion/Style )
  • Martina Föls (Hochzeit)
  • Sunla Mahn (Baby/Kind/Familie).


TECHNIK

  • David Capellari (Architektur)
  • Cliff Kapatais (Food)
  • Grzegorz Lenart (Industrie)
  • DI(FH) Martin Jager (Produkt)
  • Nobert Walter Wabnig (Landschaft/Tourismus)

Die Gewinnerinnen und Gewinner bekommen, neben der Siegerurkunde, jeweils einen WIFI Weiterbildungs-Gutschein und das Buch „180 Jahre Fotografie“ und sind Teilnehmer des Bundeswettbewerbes.

Die Jury

Die Jury bestand aus Mag.a Bettina Leidl, Direktorin des Kunst Haus Wien, Dr. Hans Petschar, Direktor der Sammlung Bildarchiv und Grafiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek und Mag. Ulrich Schnarr. Dank gebührt dem WIFI Wien für die Unterstützung dieses Wettbewerbs. Teilnahmeberechtigt an dem Wettbewerb waren alle Wiener Berufsfotografinnen und Berufsfotografen mit aufrechter Gewerbeberechtigung und Personen mit einem aufrechten Dienstverhältnis in einem gewerblichen Fotografenbetrieb in Wien.

„Durchblicke – Einblicke – Perspektiven – Architekturfotografie in Schwarz/Weiß“

Ebenfalls im Zuge des Fotofestival La Gacilly wurden den SiegerInnen des Landesnachwuchswettbewerbs Ihre Preise übergeben. Teilnahmeberechtigt an dem Wettbewerb der Landesinnung Wien der Berufsfotografen waren alle Wiener Fotografie-Lehrlinge sowie JungfotografInnen bis inklusive Jahrgang 1993. Der Wettbewerb stand unter dem Thema „Durchblicke – Einblicke – Perspektiven – Architekturfotografie in Schwarz/Weiß“. In der Kategorie Fotografie-Lehrling siegte Herr Christopher Dunker. In der Kategorie JungfotografInnen konnte Jakob Huger mit seinen Fotos überzeugen und somit den 1. Platz belegen.


Wir danken dem WIFI Wien für die Unterstützung dieses Wettbewerbes.

 

Bilder der Preisverleihung


Im Anschluss an die Preisverleihung erfolgte durch die Landesinnung Wien der Berufsfotografen die Übergabe eines neuen Objektivs an die Berufsschule für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe, welches durch Herrn Direktor Gerald Ammer sowie Berufschullehrer Herrn Markus Ziegelwanger dankend angenommen wurde. Die Landesinnung freut sich dadurch einen Beitrag zur Ausbildung zukünftiger FotografInnen leisten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

grau raus bunt rein

Grau raus - Bunt rein 2020/2021

Schülermalwettbewerb: Das sind die Sieger! mehr