th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Welttag des Buches: WienerInnen sind Leseratten

23. April Welttag des Buches – Bücher sind wichtiger Wirtschaftsfaktor – Verkauf stieg um 4,2 Prozent

buch
© Billion Photos/Shutterstock

Der 23. April gilt seit 1995 als Welttag des Buches. Grund zu feiern gibt es durchaus. Der Gesamtverkauf im österreichischen Buchhandel lag 2021 um 4,2 Prozent über dem Vorjahr. Sogar das Vorkrisenjahr 2019 wurde mit 0,4 Prozent leicht übertroffen; und das, obwohl der stationäre Handel 2021 um 1,8 Prozent zurückging. „Das wurde jedoch durch Online-Verkäufe wieder wettgemacht“, stellt Georg Glöckler, Obmann der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, fest. Das Online-Geschäft auch beim heimischen Handel stützte den Gesamtverkauf erheblich – vor allem auch während der Lockdowns aufgrund von Corona.

„Bücher werden außerdem gerne als persönliches Geschenk überbracht“
Georg Glöckler

Österreicher sind Leseratten

Sechs bis sieben Bücher kauft die Mehrheit der Österreicherinnen und Österreich jedes Jahr. Die Vielleser gehen dafür lieber in den stationären Handel als online zu bestellen und sehen das auch als wichtige Unterstützung kleinerer Buchhandlungen. Die Konsumenten schätzen die Beratung und die Möglichkeit, in die Bücher hineinzulesen und so ein neues Lieblingsbuch zu entdecken. 26 Prozent kaufen ausschließlich im Buchhandel, 17 Prozent nur online. Die übrigen 57 Prozent kaufen sowohl online als auch offline.


Wirtschaftsfaktor Buch

  • Wien ist eine Bücherstadt: In Wien gibt es 135 stationäre Buchhandlungen und 20 Antiquariate.
  • Die Zahl der aktiven Verlage liegt bei 655.
  • Auf 14.100 Menschen kommt in Wien eine Buchhandlung.
  • Im Vergleich: In Berlin versorgt eine Buchhandlung 15.900 Menschen.
  • In Wien sind 284 Betriebe der Buchhändler und Verleger Arbeitgeberbetriebe und beschäftigen 3.760 Menschen (inkl. geringfügig Beschäftigte).
  • Die Buch- und Medienwirtschaft ist Teil der Kreativwirtschaft, der 11 Prozent aller Unternehmen zugerechnet werden.
  • Jeder zweite Euro in diesem Sektor wird in Wien generiert. Die Wirtschaftsleistung entspricht jener des Tourismus.


Das könnte Sie auch interessieren

Margarete Gumprecht, Handelsobfrau in der Wirtschaftskammer Wien

Starke Umsatzeinbrüche durch Demonstrationen

Alleine im Jahr 2021 ist den Händlern durch die Demonstrationen rund 23 Mio. Euro Umsatz entgangen. Über 300 Arbeitsplätze sind weggefallen bzw. nicht geschaffen worden und dem österreichischen Staat entgingen dadurch knapp 15 Mio. Euro an Steuern und Abgaben. mehr

Ostern

Beliebteste Geschenke zu Ostern

Süßigkeiten, Spielwaren wie Pokémon-Sammelkarten, Playmobil oder Pop-it sind beliebt bei Kindern. Brett- und Gesellschaftsspiele beliebte Geschenke für Ältere. mehr

Transport & Verkehr Spartenobmann Davor Sertic und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr mit den Logistikbotschaftern Eduard Gharzouzi und Milica Ognjanovic.

Projekt Logistikbotschafter - Wirtschaft macht Schule

Junge Experten stellen die vielfältigen Möglichkeiten in der Logistik vor. mehr