th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Walter Ruck: „Neue Regierung auf gutem Weg, rasche Umsetzung wichtig“

Zentrale Forderungen der Wirtschaftskammer Wien haben Eingang in das Regierungsprogramm gefunden

Walter Ruck
© Christian Skalnik
„Ich freue mich, dass zentrale Forderungen der Wirtschaftskammer Wien Eingang in das Regierungsprogramm gefunden haben“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, nach einer ersten Analyse der geplanten Maßnahmen. Die WKW setzt sich zum Beispiel seit Jahren für eine Verbesserung des Bildungssystems ein, um den Fachkräfte-Nachwuchs zu fördern und so den Wirtschaftsstandort zu stärken. Maßnahmen wie die Schulpflicht durch eine Bildungspflicht zu ersetzen, Wirtschaftskompetenz in der Schule zu verankern und die Reform der 9. Schulstufe sind dabei essentiell.


„Wenn es um die konkrete Ausarbeitung geht, steht die WK Wien in gewohnter Manier bereit, um ihre Expertise für eine praxisnahe Umsetzung einzubringen.“
Walter Ruck

Konjunkturkurve flacht ab

Auch die Absetzbarkeit des Arbeitszimmers wäre gerade für Wiener Unternehmer eine große Entlastung. Immerhin sind rund 65.000 EPU hier ansässig, die davon am meisten profitieren würden. „Wichtig ist es jetzt, das Regierungsprogramm schnell auf Schiene zu bringen, um für die Unternehmer und Unternehmerinnen rasch positive Impulse zu setzen, da die Konjunkturkurve abgeflacht ist“, so Ruck.

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus

Mit neuen Perspektiven die Zukunft meistern

Die Wirtschaft in Wien erholt sich nur langsam von den dramatischen Rückschlägen, die Covid-19 seit dem Frühjahr verursacht. Viele Betriebe versuchen mit neuen Ideen gegenzusteuern - und haben damit Erfolg. Doch was ist mit der Politik? Macht sie den Standort zukunftsfit? mehr

Alexander Biach

Gestaltung „Neuer Markt“ trägt Handschrift der Wirtschaft

Privatwirtschaft treibt Stadterneuerung als Partner der öffentlichen Hand voran – Standortanwalt Biach: „Public-Private-Partnership ist unser Trumpf-Ass und macht’s möglich“ mehr