th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Boom bei Nachwuchs-Fachkräften

Zahl der Lehranfänger im Jahresabstand um ein Sechstel gestiegen – fast alle Sparten mit zweistelligem Plus – WK Wien fordert Maßnahmen zur weiteren Attraktivierung der Lehre

Walter Ruck sitzend
© Florian Wieser DI Walter Ruck - Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Wien, 3.1.2023 – Das neue Jahr startet mit erfreulichen Neuigkeiten vom Wiener Lehrstellenmarkt – einem Rekordzuwachs bei den Lehranfängern in Wiener Betrieben. 4.693 Lehrlinge im ersten Lehrjahr per Ende Dezember bedeuten im Jahresabstand ein Plus von 16,7 Prozent (= 672 angehende Nachwuchs-Fachkräfte). Damit wurde auch die Zahl von Dezember 2019 – vor der Pandemie – deutlich getoppt: Damals gab es mit 4.362 Lehranfängern in den Wiener Betrieben um 7,6 Prozent weniger als heute.

„Die anhaltend gute Entwicklung der Lehrlingszahlen ist ein wichtiges positives Signal und die beste Antwort auf den Fachkräftemangel. Wer heute ausbildet, investiert in qualifizierte Fachkräfte von morgen“
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Wer heute ausbildet, investiert in qualifizierte Fachkräfte von morgen“, sagt dazu Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. Der positive Trend, der sich im Lauf des vergangenen Jahres verfestigte, sei auch Resultat des jahrelangen Engagements der Branchen zur Aufwertung der Lehre in der öffentlichen Wahrnehmung und der laufenden Modernisierung der Lehrberufe. „Jugendliche, die heute eine Lehre beginnen, entscheiden sich für einen Ausbildungsweg mit Zukunft, der die Türen zu vielfältigen Karrierepfaden und hervorragenden Verdienstchancen öffnet“, so Ruck. 

Mehr Lehranfänger:innen als vor der Pandemie

Das größte Plus bei den Lehranfängern verzeichnet erneut die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (+ 58,3 Prozent), die damit endgültig das Corona-Tief hinter sich gelassen und mit 627 Lehrlingen im ersten Lehrjahr das Niveau der Vor-Corona-Zeit (Dezember 2019) um 9,2 Prozent übertroffen hat. Beachtliche Zuwächse gegenüber 2021 gibt es auch in den Sparten Information und Consulting (+ 35,9 Prozent) und in der Industrie (+ 21,7 Prozent) sowie bei den beiden größten Lehrlingsausbildern, der Sparte Gewerbe und Handwerk (+13,3 Prozent) sowie im Handel (+ 11,2 Prozent mehr Lehrlinge im 1. Lehrjahr).  

Insgesamt – alle Lehrlinge in allen Lehrjahren - bilden die Wiener Ausbildungsbetriebe derzeit 14.106 Nachwuchskräfte aus, das ist ein Zuwachs von 2,8 Prozent sowohl zum Vorjahres-Dezember als auch im Vergleich zum Dezember 2019.

WK Wien fordert Maßnahmen, um Lehre weiter zu attraktivieren

„Die Lehrlingsausbildung ist ein fundamentaler Baustein unserer Wirtschaft. Daher müssen wir ständig weiter daran arbeiten, diese Schiene sowohl für die Betriebe als auch für potenzielle Nachwuchskräfte attraktiv zu halten“, so Ruck weiter. Die diesbezüglichen Vorschläge der Wirtschaftskammer Wien reichen von der Refundierung der Kommunalsteuer über mehr Förderungen für Ausbildungsbetriebe bis zum Stipendium für Erwachsene, die erstmals eine Lehre starten. 


Das könnte Sie auch interessieren

WK Wien-Präsident Walter Ruck und Barbara Havel, Vorstandsvorsitzende der Jungen Wirtschaft Wien

Junge Wirtschaft Wien für finanzielle Mehrfach-Entlastung von EPU, die Mitarbeiter aufnehmen und wachsen möchten

Erleichterungen bei Lohnsteuer, Sozialversicherung und Lohnverrechnung sollen Ein-Personen-Unternehmen die Expansion erleichtern. Der Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck, unterstützt die 4 zum Erfolg-Initiative der Wiener Jungunternehmer. mehr

HdWW

Harte Arbeit zahlt sich aus

Die Wirtschaftskammer Wien hat sich für ihre 147.000 Mitgliedsbetriebe 2022 intensiv eingesetzt - mit Beratung und Information, in der Interessenvertretung, als Bildungsanbieter und bei vielen Branchenthemen. Ein Blick zurück auf ein schwieriges Jahr. mehr

Benjamin Mörzinger, Markus Hoffmann, Anna Pölzl Nista Gründer-Team

Junge Lösungen für alte Probleme

Sie sind jung, sie sind motiviert, sie sind innovativ: Junge Selbstständige über ihre Sorgen und das Ziel, Lösungen für die Probleme der Zukunft zu finden. mehr