th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WK Wien macht Start-ups fit für den Markt

Start-up Programm Rocket Science startet im April zum neunten Mal – Experten beraten künftige Unternehmer – Teilnahme gratis – Anmeldung bis 31. März

Rocket Science
© wkw

Die Wirtschaftskammer Wien lädt mit ihrer Workshop-Reihe „Rocket Science“ die besten neuen Start-up-Ideen zur intensiven Vorbereitung auf den erfolgreichen Unternehmensstart. Ab April werden die Entrepreneure von morgen für ihren Start am Markt gecoacht, Bewerbungen für die Seminarreihe sind bis zum 31. März möglich.

Top Vortragende bei maßgeschneiderten Workshops

Die Wirtschaftskammer Wien konnte wieder führende Start-up-Experten gewinnen, die die Stars von morgen ausbilden werden: Daniel Cronin, Christoph Jeschke, Daniel Horak, Bernhard Holzer, Sasa Radic und Rechtsanwalt Philipp Kinsky. Sie stehen den Gründern unter anderem in der Ideenphase als Sparringpartner zur Verfügung, unterstützen sie in der Konzeptphase, zeigen ihnen Tipps und Tricks für die Finanzierung und die passende Unternehmensform und erklären ihnen, welche Strategien für die Markteinführung am erfolgversprechendsten sind. Dabei gehen sie in neun Workshops auf Themen wie Investors Insights, Marktsegmentierung, Marktpositionierung sowie Pitching ein.

 

Um bei der kostenlosen Rocket Science-Workshop Reihe dabei sein zu können, müssen die Bewerber ein echtes Start-up planen.

  • Das bedeutet, ihre Geschäftsidee ist innovativ, expansionsfähig und auf rasches Wachstum ausgelegt.

  • Das Aufnahmeverfahren ist zweistufig mit einer Online-Bewerbung bis 31. März und einem folgenden Hearing für die besten Bewerber.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Vienna Business School

Chinesisch lernen an der Vienna Business School: Start einer Kooperation mit der Universität Graz

Ziel der Zusammenarbeit ist es, die chinesische Sprache und Kultur, Land und Leute und die wirtschaftlichen Aspekte den SchülerInnen näherzubringen. Unterstützt wird die Kooperation durch das Landesgremium Wien des Außenhandels der Wirtschaftskammer. Die neuen Zusatzangebote – von Sprachunterricht bis zu Kulturerlebnissen – sind an allen sechs Schulstandorten der Vienna Business School ab Herbst 2019 verfügbar. mehr

  • Servicenews
Netzwerken

Netzwerken bringt’s: Die Kammer stellt die Weichen

Egal, ob man ein Unternehmen gründet oder ob man schon viele Jahre selbstständig tätig ist, im Geschäftsleben sind der Aufbau und die Pflege von Business-Kontakten von entscheidender Bedeutung. Deshalb bietet die Wirtschaftskammer Wien viel Gelegenheit für Vernetzung und Information. mehr