th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

WK-Wien Ruck zu Anderl: Auf bewährte Kontinuität in der Sozialpartnerschaft

Wirtschaftskammer Wien Präsident Walter Ruck setzt auf gute Zusammenarbeit mit AK-Präsidentin Renate Anderl und dankt Rudi Kaske für gemeinsamen Einsatz

Ruck und Kaske
© © Florian Wieser

Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, gratuliert Renate Anderl zur Wahl als Präsidentin der Wiener Arbeiterkammer und setzt „auf gute und konstruktive Zusammenarbeit im Sinne des Standortes“. In den vergangenen Jahren sei bereits vieles gelungen, aber es gebe noch genug zu tun. Entscheidend sei, die bewährte Kontinuität der Wiener Sozialpartnerschaft auch in Zukunft zu leben. „Gerade in Zeiten des Umbruchs, der Digitalisierung, neuer Wirtschafts- und Arbeitswelten ist die Sozialpartnerschaft wichtiger denn je“, sagt Ruck.

Dank und Anerkennung spricht Walter Ruck dem bisherigen AK-Präsidenten Rudi Kaske aus und verweist auf die erfolgreiche Standortpartnerschaft: „Die Zusammenarbeit war stets von Respekt und Qualität geprägt. Gemeinsam haben wir für den Standort Wien dort Druck gemacht, wo es notwendig war. Ob in den Bereichen Verkehr, Infrastrukturausbau, Bildung oder Beschäftigung – wir konnten entscheidende Weichenstellungen vorantreiben. Ich wünsche Rudi Kaske weiterhin alles Gute!“


Das könnte Sie auch interessieren

  • Wirtschaftsnachrichten
Martin Heimhilcher und Martin Puaschitz drängen auf den raschen Ausbau von Breitband-Internet in Wien. Die Stadt Wien hat laut Heimhilcher ein offenes Ohr für das Anliegen der Unternehmer.

„Schnelles Internet ist so wichtig wie Strom”

Rund 40 Prozent der Wiener Unternehmen sind mit der Leistung ihrer Internetverbindung nicht zufrieden, zeigt eine aktuelle Umfrage der Wirtschaftskammer Wien. Martin Heimhilcher, Obmann der Wiener Sparte Information & Consulting, fordert den raschen Ausbau von Breitband-Internet in der Bundeshauptstadt. mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
(v.li.): Toni Faber, Ursula Lichtenegger, Michael Ludwig, Harald Mahrer, Margarete Schramböck und Walter Ruck eröffnen das Haus der Wiener Wirtschaft

Wirtschaftskammer Wien eröffnet Haus der Wiener Wirtschaft

200 Ehrengäste bei der offiziellen Eröffnung. WK Wien-Präsident Walter Ruck: „Sind jetzt die modernste Interessenvertretung für Unternehmen in Österreich.“ mehr