th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vorsicht bei Fahrtendienst-Bestellungen

Eine Information der Fachgruppe Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen

Taxi
© view7/Fotolia

Die Fachgruppe der Wiener Taxis (Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen in der Wirtschaftskammer Wien) möchte darüber informieren, dass es zuletzt vermehrt zu Beförderungen durch womöglich nicht zugelassene Lenker gekommen ist. Vorwiegend betrifft dies online bestellte Fahrdienstleistungen. Passagiere und Vermittler sind zur Vorsicht aufgerufen

Seit 2021 ist ein gültiger Taxilenkerausweis für alle Fahrtendienste in Wien nötig

In Wien für den Taxibetrieb zugelassene Fahrzeuge zeichnen sich unter anderem durch die markante Dachleuchte bzw. durch das bekannte „TX“ am Ende des Kennzeichens aus. Die fraglichen Fahrzeuge und Lenker weisen oftmals keines dieser Merkmale auf, sondern sind unter anderem mit niederösterreichischen Kennzeichen unterwegs, wodurch sie nicht von privaten Fahrzeugen zu unterscheiden sind. Es kann nicht garantiert werden, dass die fahrenden Personen eine aufrechte Gewerbeberechtigung und Fahrerlaubnis in Form eines Taxilenkerausweises haben. Dies kann dazu führen, dass Passagiere im Fall eines Unfalls während der Fahrt nicht versichert sind.

Notwendigen Berechtigungen überprüfen

Wir möchten einerseits Vermittler aber auch Passagiere aufrufen, im Zweifelsfall die notwendigen Berechtigungen zu überprüfen. Wir empfehlen Fahrgästen, die Zweifel über die Rechtsmäßigkeit hegen, sich den gültigen Wiener Taxilenkerausweis und einen GISA Auszug vorzeigen zu lassen. Verlangen Sie auf alle Fälle eine Rechnung.
 

Achtung!
Betroffene Passagiere können sich unter beschwerde.taxi@wkw.at melden. Um jedem Fall nachgehen zu können, benötigen wir bitte Bestellbestätigung und das Kennzeichen des möglicherweise unrechtmäßigen Fahrzeugs.



Das könnte Sie auch interessieren

Maria Smodics-Neumann, Spartenobfrau Gewerbe und Handwerk, Konditor-Lehrling Bastian Brühl, Michael Stuller, Geschäftsführer L. Heiner OG (v.l.n.r.)

Handwerklich lerne ich hier in Wien einiges dazu

Beim Lehrlingsaustausch zwischen der Handwerkskammer Koblenz und der Wirtschaftskammer Wien lernen Lehrlinge und Betriebe über Ländergrenzen hinweg. mehr

Jürgen Bauer

Kreativ-Lehre: Die Digital Natives von heute sind die Experten von morgen

Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKW startet Lehrlings-Kampagne aus Anlass der ersten AbsolventInnen zum Medienkaufmann/zur Medienkauffrau mehr

Markus Grießler

Wiener Tourismus und Freizeitwirtschaft begrüßt Schanigarten-Verlängerung

Erhöht die wirtschaftlichen Chancen der Betriebe – Steigert die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes – Ist Zeichen der Unterstützung für die Wiener Gastronomen und Cafetiers mehr