th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vienna Designweek: Zehn Tage mit Design-Highlights

Die Vienna Design Week präsentiert von 28. September bis 7. Oktober, was Design alles sein kann. Die Wirtschaftskammer Wien unterstützt auch heuer wieder das Format Passionswege, bei dem Designer mit Wiener Betrieben kooperieren.

Beim Format Passionswege kooperieren Designer mit Wiener Betrieben. Im Bild: Die Food Designer honey & bunny in der Zuckerlwerkstatt. Die Ergebnisse der Kooperationen können bei Führungen besichtigt werden
© Vanessa Lindenau/Vienna Design Week Beim Format Passionswege kooperieren Designer mit Wiener Betrieben. Im Bild: Die Food Designer honey & bunny in der Zuckerlwerkstatt. Die Ergebnisse der Kooperationen können bei Führungen besichtigt werden

Für Design-Fans ist sie ein Pflichttermin: Die Vienna Designweek, die heuer bereits zum zwölften Mal stattfindet und in Wien zeigt, was Design alles sein kann, wie es entsteht, produziert wird und welche experimentellen Ansätze es in Architektur-, Grafik-, Produkt-, Möbel-, Industrie- und Social Design gibt. Das von Lilli Hollein geleitete Festival findet heuer von 28. September bis 7. Oktober statt. Ein Großteil der Beiträge entsteht nach Angaben der Veranstalter eigens für das Festival, viele werden sogar im Auftrag der Vienna Design Week entwickelt. So auch das von der Wirtschaftskammer Wien unterstützte Format Passionswege, bei dem Designer mit Wiener Unternehmern kooperieren. Im Fokus stehen dabei Wissenstransfer und freie Experimente.

Schwerpunktland heuer Polen

Heuer mit dabei sind unter anderem die Food Designer Sonnja Stummerer und Martin Hablesreiter alias honey & bunny, die in der Zuckerlwerkstatt die Herstellungsmethoden der Zuckerlproduktion nutzten, das Bildhauerduo Hanakam & Schuller, das sich bei J. & L. Lobmeyr mit der Formensprache der Glasmanufaktur auseinandersetzte, und die Designer Hanna Burkart und Philipp Furtenbach, die sich mit der Handwerksarbeit der Taschen Vanessa Lindenau/Vienna Design Weekmanufaktur Albert Pattermann befassten. Die Ergebnisse der insgesamt sechs Kooperationen können bei Führungen in den Betrieben besichtigt werden. Schwerpunktland der Vienna Design Week ist heuer Polen, in einem Spezialformat wird Virtual und Augmented Reality im Designbereich erkundet. Fokusbezirk ist heuer Neubau, die Festivalzentrale liegt daher im 7. Bezirk, und zwar im ehemaligen Sophienspital.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Lehrlinge

Das wirksamste Mittel gegen Fachkräftemangel

Die Wirtschaftskammer Wien will die Lehre mit neuen und modernisierten Lehrberufen interessanter für Jugendliche und Betriebe machen. Bessere Vorbereitung in der Schule, Imagearbeit und bessere Bedingungen für Ausbildungsbetriebe sollen dazu beitragen. mehr

  • Unternehmen
Thomas Wurzer will die Marke Karlinger Austria bekannter machen und träumt auch von einem eigenen Shop für seine Gürtel und Hosenträger. Expansion um jeden Preis ist aber nicht sein Ziel.

Alles, was Hosen hält

Seit mehr als 70 Jahren erzeugt die Manufaktur Karlinger Gürtel und Hosenträger. Firmenchef Thomas Wurzer legt Wert auf die Verbindung von Tradition und Neuem. mehr