th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vermögensberatung Ewald Altrichter

Wiener EPU Gesichter und Geschichten

© Christian Skalnik

Ich bin seit März 2016 im Bereich der Vermögensberatung selbständig. Mein  Unternehmen berät in allen Geldangelegenheiten (Finanzieren, Versichern, Vermögensaufbau, Bausparen,......). Meine Kunden kommen quer durch alle Bevölkerungsschichten, vom privaten Hausbauer bis zum wohlhabenden Gewerbetreibenden. Durch meine Tätigkeit als EPU kann ich meine Energie, welche ich noch habe, dort einsetzen wo es für mich Sinn macht und nicht für etwaige “Vorgesetzte zu deren Zielerreichung”.

An die Anstellung von Mitarbeitern nehme ich noch abstand, da ich mit meiner derzeitigen Einstellung und Arbeitsauffassung sehr gut alleine zurechtkomme.
Ewald Altrichter

Wünsche mir Bürokratieabbau und Verbesserung der sozialen Absicherung

Ich bin gerne ein Ein-Personen-Unternehmen weil ich bin mein eigener Chef bin und nur mir selbst gegenüber verantwortlich – sowohl positiv als auch negativ. An die Anstellung von Mitarbeitern nehme ich noch abstand, da ich mit meiner derzeitigen Einstellung und Arbeitsauffassung sehr gut alleine zurechtkomme. Von der Politik würde ich mir in erster Linie Bürokratieabbau und die Verbesserung der sozialen Absicherung (z.B. bei Krankheit) wünschen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Anfang Juni wird Wien zum europäischen Zentrum der LGBTIQ-Community.

WienTourismus bewirbt die Stadt aus neuen Perspektiven

Mit einer eigenen Website, die Stadt-Tipps abseits überlaufener Hotspots gibt, will der Wiener Tourismusverband WienTourismus Gäste stärker von der Innenstadt in die Bezirke umleiten. mehr

  • Neu im Bezirk
V.l.: Alois Huber (Spar), Barbara Zahnt (Spar), Petra Draxl (AMS Wien), Rupert Gerstbauer (Spar), Stadtrat Peter Hanke, Klaus Schwertner (Caritas)

Neu im Bezirk

In Wien entstehen jeden Tag neue Betriebe mit spannenden Geschäftsideen. Hier eine Auswahl der aktuellen Neugründungen. mehr