th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Urlaub auf Balkonien: Jeder vierte Wiener verbringt den Urlaub zuhause

Zuhause gebliebene Wiener gehen in ihren freien Tagen besonders gerne in Gast- und Schanigärten – Ausgaben von mehr als 180 Mio. Euro für Freizeitaktivitäten – Outdoor-Aktivitäten top

Schanigarten
© Florian Wieser

Urlaub zuhause ist top! Das zeigte eine Umfrage von markam research unter 500 Wienern über 15 Jahre im Auftrag der Wirtschaftskammer Wien. „Man muss nicht in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah! Denn die Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft bietet ein tolles Sommer-Angebot und trägt maßgeblich zur Steigerung der Lebensqualität bei. In Wien findet man wirklich alles: Gemütliche Schanigärten, Wassersport an der Alten und Neuen Donau, Bäder, Eissalons, Kulturangebot und vieles mehr“, so Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien.

Urlaubsdestination Wien – top!

Mehr als die Hälfte der Wiener macht Sommerurlaub im eigenen Land, ein Viertel macht Urlaub in Wien. Zum Vergleich: Ein Drittel hat eine Urlaubsreise in Europa geplant, jeder Zehnte entscheidet sich für eine Fernreise. 

Summer in the city

Wenn Wiener in Wien ihren Urlaub genießen, hat die Wiener Wirtschaft auch etwas davon: 183 Mio. Euro investieren sie während der Sommermonate in die Freizeitgestaltung. Drei Viertel geben an, dass sie im Sommer häufiger in Lokale gehen, weil es Schanigärten gibt.

Freizeitaktivitäten-Ranking

Generell sind Outdoor-Freizeitaktivitäten sowie Kunst- und Kulturaktivitäten im Sommer sehr beliebt:

  • Durch die Stadt spazieren: 61 Prozent
  • Essen gehen, Restaurantbesuche: 54 Prozent
  • Sport im Freien: 51 Prozent
  • Freibad und Wandern in Wien: je 37 Prozent
  • Kino: 32 Prozent
  • Shoppen/Einkaufen und Konzertbesuche: je 31 Prozent
  • Ausgehen/Party: 27 Prozent
  • Museum: 26 Prozent
  • Theater/Oper: 23 Prozent


Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting, Claudia Strohmaier, Sprecherin Berufsgruppe Unternehmensberatung, und Martin Puaschitz, Obmann der Fachgruppe UBIT, beim Beratertag 2020.

Unternehmensberater setzen auf das Thema Digital

Die Digitalisierung war beim diesjährigen Beratertag das Thema Nummer eins. Auch die elektronische Kommunikation mit den Behörden stand im Fokus. mehr

Silvester

Was die Wiener für Silvester ausgeben

60 Millionen Euro Gesamtumsatz erwartet – Wünsche der Wiener: Gesundheit, Glück in der Liebe und Geld mehr