th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Unser Blick über den Tellerrand hinaus

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Walter Ruck
© ian ehm

Unternehmen sind es gewöhnt, Grenzen zu überwinden. Gerade jetzt, in dieser wirtschaftlich extrem fordernden Zeit, ist dieses Können gefragt. In der Politik gelingt das nicht immer ganz so gut. So ist es bislang nicht immer leicht gewesen, die Verkehrsplanung in der Ostregion überregional auszurichten. Wir haben es nun geschafft, hier einiges in Bewegung zu bringen.

Ich meine, wir müssen in noch viel mehr Bereichen Grenzen verschieben und Barrieren in unseren Köpfen überwinden. Gelegenheiten dazu gibt es jede Menge
Walter Ruck

Und zwar mit gleich zwei Projekten. Erstens mit dem Logistikkonzept 2030+, das in der Wirtschaftskammer Wien seinen Anfang genommen hat und nun sehr engagiert von der Stadt Wien, dem Land Niederösterreich und der Wirtschaftskammer Niederösterreich vorangetrieben wird. Für dieses Konzept, das die Logistik in der Ostregion neu denkt und anhand konkreter Einzelprojekte entwickelt, haben wir vor Kurzem den VCÖ-Mobilitätspreis gewonnen. Eine wichtige Bestätigung unseres Kurses.

Ernsthafte Perspektive

Zum anderen gibt es nun erstmals eine ernsthafte Perspektive für die Verlängerung wichtiger Wiener Straßenbahnen ins niederösterreichische Umland, etwa nach Schwechat. Unser Standortanwalt hat hierzu die entsprechenden Überlegungen vorangetrieben und die Stadt Wien mit guten Argumenten und beeindruckenden wirtschaftlichen Berechnungen überzeugen können, dass das Festhalten an Grenzen und Dogmen nicht zukunftsfreundlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Ruck

Investieren sichert uns zukünftigen Wohlstand

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Wilhelm Böhm

Wilhelm Böhm: „Jetzt kämpft jeder ums Überleben”

Weil der Tourismus am Boden liegt, stehen auch die Busunternehmen still, sagt Branchenobmann Wilhelm Böhm. Licht am Ende des Krisen-Tunnels kann er derzeit noch nicht erkennen. mehr

Peter Artmann, Fachvertretungs-Vorsitzender

Artmann: Es geht um den Ruf von Kunststoff

Kunststoff ist als Rohstoff unschlagbar, ein sorgsamer Umgang damit aber ein Muss, sagt Wiens Branchensprecher Peter Artmann. Der Berufszweig befürwortet ein vernünftiges Pfandsystem für Verpackungsmaterialien, wie es in den meisten EU-Ländern üblich sei. mehr