th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Jetzt für den Umweltpreis 2019 einreichen!

Ab sofort und bis 25. Februar 2019 können Wiener Betriebe Projekte und Ideen zum Umweltpreis der Stadt Wien und OekoBusiness Wien einreichen

Umweltpreis 2019
© Christian Houdek

Seit 2005 vergibt die Stadt Wien gemeinsam mit der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22, im Rahmen ihres Programms OekoBusiness Wien, den Umweltpreis. Sowohl bereits umgesetzte Projekte als auch neue Ideen können eingereicht werden - der Originalität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einziges Kriterium: Der Umweltschutz, die Ressourcenschonung und die Verantwortung gegenüber KollegInnen und Mitmenschen muss klar im Fokus stehen. Die jährlichen Prämierungen zeigen, dass in jeder Unternehmensbranche derartige Projekte möglich sind, so wurden in den letzten Jahren unter anderem Babyartikel, Bauprojekte, kulinarische und cineastische Konzepte sowie sportliche Initiativen ausgezeichnet. 

Alle Wiener Betriebe können teilnehmen

Interessierte Unternehmen können ab jetzt Projekte und Ideen online unter folgendem Link einreichen: www.umweltpreis.wien.at. Die Teilnahme ist ganz einfach - es bedarf lediglich einer detaillierten Projektbeschreibung sowie des ausgefüllten Einreichblattes. Weitere formelle Erfordernisse sind nicht notwendig. Eine unabhängige Jury sichtet im Anschluss alle Projekte und zeichnet - unter Berücksichtigung der individuellen betrieblichen Möglichkeiten - vier UmweltpreisträgerInnen aus. Alle Unternehmen, die im Rahmen ihrer Umweltprojekte noch keine Unterstützung von OekoBusiness Wien in Anspruch genommen haben, erhalten zusätzlich zur Trophäe und der Urkunde einen Gutschein für Beratungsleistungen durch geprüfte Umweltberaterinnen und Umweltberater

Gewinner 2018

Mit dem Umweltpreis 2018 wurden ausgezeichnet: Reparatur- und Servicezentrum R.U.S.Z. für ihr Projekt "Saubere Wäsche", Die Fairmittlerei für sozialen und ökologischen Mehrwert, Bernhard AV als weltweit erster Anbieter CO2-neutraler Kongress- und Konferenztechnik und
BauKarussell mit dem Projekt "Social Urban Mining". Alle vier PreisträgerInnen stimmen überein, dass das Engagement für die Umwelt wesentlich zum Geschäftserfolg beiträgt und sowohl in Kunden- als auch Mitarbeiterbindung einzahlt.

 

Sparen nach Plan - mit OekoBusiness Wien

OekoBusiness Wien ist das Umwelt-Service-Paket der Stadt Wien, unterstützt von der Wirtschaftskammer Wien, für Wiener Unternehmen.  OekoBusiness Wien unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von umweltrelevanten Maßnahmen und trägt dazu bei, Betriebskosten zu senken. Gemeinsam mit erfahrenen UmweltberaterInnen werden Einsparpotenziale identifiziert, um Schritt für Schritt den Energiebedarf, das Abfallaufkommen oder den Ressourceneinsatz zu reduzieren OekoBusiness Wien leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wiener Klimaschutzprogramm (KliP) und zum Städtischen Energieeffizienzprogramm (SEP), wo es als Schnittstelle zu den Betrieben verankert ist.



Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge eines Arbeitgebers an die Betriebliche Vorsorgekasse sind im Ausmaß von 1,53 Prozent des monatlichen Bruttoentgelts lohnsteuerfrei.

Wie wirken sich BV-Beiträge auf die Lohnsteuer aus?

Tausende Wiener Unternehmer lassen sich von den Experten der Wirtschaftskammer Wien beraten. Ein Auszug der aktuellen Fragen. mehr

Der Vienna Business District Ost unterstützt Unternehmen in neun Teilbereichen im 2., 3. und 11. Bezirk. Insgesamt werden 863 Betriebe auf rund 890 Hektar Fläche betreut

Der Vienna Business District Ost hat seine Arbeit aufgenommen

Die Aufgaben sind vielfältig und reichen von Forcierung von Betriebsansiedlungen über Vernetzung der Unternehmen untereinander bis hin zur Verbesserung der Resssourceneffizienz. Derzeit werden die Stärken und Schwächen der Gebiete und die Wünsche der Betriebe erhoben. mehr