th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Umsatzplus für Schönbrunn Kultur und Betriebs GmbH

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebs GmbH (SKB) hat 2018 nach vorläufigen Zahlen 63 Millionen Euro Umsatz erzielt und liegt damit über dem Vorjahr. Etwa zwei Drittel davon stammen nach Angaben der SKB aus Ticketverkäufen, je ein Sechstel aus Shopeinnahmen sowie Vemietung und Verpachtung.

Das imperiale Erbe Österreichs - wie das Schloß Schönbrunn - ist ein Touristenmagnet.
© SKB/A.E.Koller Das imperiale Erbe Österreichs - wie das Schloß Schönbrunn - ist ein Touristenmagnet.

Die SKB verwaltet mit Schloß Schönbrunn, dem Hofmobiliendepot Möbel Museum Wien, den Kaiserappartements in der Wiener Hofburg mit Sisi Museum und Silberkammer sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden die wichtigsten Attraktionen des imperialen Erbes Österreichs. Rund 15 Millionen Euro seien 2018 in Restaurierungsarbeiten und Bauaufwendungen der Objekte geflossen, heuer seien dafür rund 21 Millionen Euro geplant. 2020 wird die SKB erstmals eine Wanderausstellung international auf Reisen schicken - Thema der Ausstellung ist Kaiserin Elisabeth. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Michael Liebe und Anette Ebeling wollen nur mehr Nachhaltiges produzieren. Ein wichtiger Rohstoff dabei ist Kork

Wiener Betriebe sind top: kreativ, nachhaltig & digital

Die jüngste Sprechstunde der WIENER WIRTSCHAFT zeigte, wie erfinderisch Unternehmer ihre Fähigkeiten einsetzen und ihre Ziele erreichen. Wichtige Rollen spielen dabei Nachhaltigkeit und Digitalisierung. mehr

  • Unternehmen
Reymaier, Komolka, Pühringer

Drei Partner für tapfere Schneiderlein

Für ihre Nähworkshops für Kinder konnte die Initiatorin der Kooperation, Andrea Reymaier, zwei Partner gewinnen: Das führende Stoffhaus Komolka und das traditionsreiche Spezialgeschäft für Schneidewerkzeug Musick. mehr