th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

U2/U5: Umfangreiche Einschränkung des Verkehrs bei Landesgerichtsstraße

Im Jänner 2021 starten die U-Bahn-Arbeiten für das Linienkreuz U2/U5 mit einer Großbaustelle im Bereich Alser Straße - Landesgerichtsstraße - Josefstädter Straße. Für den Kfz- Verkehr hat das für mindestens fünf Jahre erhebliche Auswirkungen.

u2
© wkw

Nach jahrelangen Vorbereitungen - Planungen, Kabel-Umlegungen, der Einrichtung der Tunnelbaustelle am Matzleinsdorfer Platz - und einer wiederholten Bau-Ausschreibung starten die Wiener Linien nun tatsächlich mit den Tiefbauarbeiten mitten in der Stadt. Daraus ergeben sich einige Sperren und Umleitungen: Den Beginn macht das namensgebende Linienkreuz: die U2 wird vom Norden kommend an der Station Schottentor „abbiegen” und in Richtung 8. Bezirk - und weiter bis Matzleinsdorfer Platz - neu gebaut. Dafür wird im Nahbereich der Universität (Reichsratsstraße und Nebenfahrbahn Universitätsstraße) die unterirdische Tunnelverbindung errichtet. Die Reichsratsstraße wird zur Sackgasse.

Bereich um die Landesgerichtsstraße besonders betroffen

Gleichzeitig wird die bestehende Station Rathaus völlig neu aufgebaut und zu einem großen unterirdischen Umsteigeknoten mit einem weiteren Eingang Ecke Josefstädter Straße/Landesgerichtsstraße umgewandelt. Dafür wird der gesamte Friedrich-Schmidt-Platz als Bauplatz benötigt. Die Nebenfahrbahn der Landesgerichtsstraße auf Seite des 8. Bezirks wird weitgehend zum Baufeld. Die Landesgerichtsstraße wird zwischen Alser Straße und Felderstraße zur Einbahn in Richtung Karlsplatz. In Fahrtrichtung Norden erfolgt eine Umleitung über die Ebendorferstraße. Mit spürbaren Verzögerungen sollte gerechnet werden. Die Rechtsabbiegemöglichkeit aus der Josefstädter Straße in die Auerspergstraße Richtung Karlsplatz entfällt.

U5-Station Frankhplatz

Gänzlich neu errichtet wird die U5-Station Frankhplatz. Es wird vier Eingänge geben - dadurch sind Bauarbeiten in einem größeren Umfeld nötig. Die Schwarzspanierstraße wird zwischen Garnisongasse und Otto-Wagner-Platz gesperrt. Das Kreuzungsplateau Alser Straße/Universitätsstraße/Landesgerichtsstraße wird in Ost-West-Richtung gesperrt, d.h. eine Durchfahrt von Alser Straße zum Ring bzw. vom Ring zur Alser Straße ist für den Kfz-Verkehr nicht möglich. Nur für Straßenbahnen und Radfahrer bleibt diese Relation weiterhin offen. Der Kfz-Verkehr wird über einen Bypass über Rooseveltplatz-Frankgasse geführt – mit spürbaren Verzögerungen sollte auch hier gerechnet werden.

U2-Sperre ab Mai 2021

Noch ein Ausblick ins Frühjahr 2021: für die Umwandlung der „alten“ U2 zur vollautomatischen Linie U5 wurde bereits eine zweijährige Sperre des U2-Abschnitts zwischen Schottentor und Karlsplatz angekündigt. Sie wird voraussichtlich ab Mai 2021 wirksam. An einem Konzept zur verstärkten Führung der umliegenden Öffis wird gearbeitet.

Alle Infos zum Projekt


Das könnte Sie auch interessieren

Der Online-Handel hat schon vor Corona zweistellige Umsatzzuwächse verbucht. Durch die Pandemie hat sich die Entwicklung beschleunigt. Wer seine Produkte online anbieten will, braucht eine gute Strategie und muss rechtlich einiges beachten

Was beim Einstieg in den Online-Handel rechtlich zu beachten ist

Zwei von drei unter 45-jährigen kaufen regelmäßig online ein. Viele Händler reagieren, indem sie mit ihrem Angebot online gehen. Dabei sind Betriebe mit vielen Rechtsvorschriften konfrontiert. Die aktualisierte Ausgabe der Rechtsfibel E-Commerce gibt detailliert über den aktuellen Stand Auskunft. mehr

Wenn der Kleinunternehmer Dienstleistungen an einen EU-Unternehmer erbringt und der Leistungsort im Ausland liegt, geht Steuerschuld auf Dienstleistungsempfänger über. In Österreich scheint dieser Umsatz dann nicht in der Umsatzsteuervoranmeldung auf.

UID-Nummer: Praxistipps für Kleinunternehmer

Kleinunternehmer sind bekanntlich unecht steuerbefreit, das heißt, sie müssen keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen, dürfen eine solche allerdings auch nicht auf ihren Rechnungen ausweisen und sind zusätzlich vom Vorsteuerabzug ausgeschlossen. mehr