th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Toter Winkel – Sehen, was LKW-Fahrer nicht sehen

Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche fand am 19. September erneut ein Projekt mit SchülerInnen zum Thema Verkehrssicherheit „Gefahren des toten Winkels“ im ÖAMTC Mobilitätszentrum statt.

Toter Winkel
© Florian Wieser

Die Experten der Wirtschaftskammer Wien und der ÖAMTC Fahrtechnik veranschaulichten den SchülerInnen, wo sie für den Fahrer nicht sichtbar sind und wie man das Sichtfeld erweitern kann.

Weil gerade Kinder schwer einschätzen können, wann sie sich im Toten Winkel eines LKW befinden, wurde praktisch verdeutlicht, was es braucht, um sowohl als LKW-Fahrer als auch als Fußgänger und Radfahrer sicher unterwegs zu sein.

Insgesamt nahmen 100 Volksschulkinder aus dritten und vierten Klassen teil; es ist immer schön zu sehen, mit wieviel Interesse und Begeisterung die SchülerInnen das Gezeigte verfolgen.

Toter Winkel – Sehen, was LKW-Fahrer nicht sehen

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
44.981 Paare haben sich 2017 in Österreich getraut. Der Trend einen professionellen Wedding Planner zu buchen kam vor allem über ausländische Paare, die hier geheiratet haben. Jede dritte dieser Hochzeiten wird von einem Wedding Planner organisiert.

Die Profis in Sachen Heiraten

Mit Kreativität, Erfahrung und viel Fingerspitzengefühl machen professionelle Wedding Planner die Hochzeit zum schönsten Tag im Leben eines Paares. Erst vor rund zehn Jahren entstanden, ist die junge Branche auf mittlerweile 100 Unternehmen in ganz Österreich gewachsen. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Londons Multifunktionshalle hat 20.000 Plätze und ist der größte Kuppelbau der Welt. Neben großen Sportevents finden dort Konzerte ebenso statt wie Aufführungen oder die Verleihung der Popmusik-Preise Brit Awards.

Zur Eventhalle auch ein Eventboard mitplanen

Die Stadt Wien hat sich für Neu-Marx als Standort für die geplante Mega- Eventhalle entschieden. Eine gute Wahl, sagt Tourismusobmann Markus Grießler und fordert die Stadt auf, auch das von der WK Wien geforderte  Eventboard zu schaffen. mehr