th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Toter Winkel – Sehen, was LKW-Fahrer nicht sehen

Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche fand am 19. September erneut ein Projekt mit SchülerInnen zum Thema Verkehrssicherheit „Gefahren des toten Winkels“ im ÖAMTC Mobilitätszentrum statt.

Toter Winkel
© Florian Wieser

Die Experten der Wirtschaftskammer Wien und der ÖAMTC Fahrtechnik veranschaulichten den SchülerInnen, wo sie für den Fahrer nicht sichtbar sind und wie man das Sichtfeld erweitern kann.

Weil gerade Kinder schwer einschätzen können, wann sie sich im Toten Winkel eines LKW befinden, wurde praktisch verdeutlicht, was es braucht, um sowohl als LKW-Fahrer als auch als Fußgänger und Radfahrer sicher unterwegs zu sein.

Insgesamt nahmen 100 Volksschulkinder aus dritten und vierten Klassen teil; es ist immer schön zu sehen, mit wieviel Interesse und Begeisterung die SchülerInnen das Gezeigte verfolgen.

Toter Winkel – Sehen, was LKW-Fahrer nicht sehen

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Valentinstag

Wiener kaufen Geschenke zum Valentinstag fast ausschließlich im stationären Handel

Wiener lieben ihre Geschäfte mit persönlicher Beratung und Flair – Ausgaben der Wiener für Geschenke in Höhe von 34,5 Mio. Euro – Renner: Blumen (60 Prozent), Süßigkeiten (25 Prozent), Parfüm und Schmuck mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
V.l.: Markus Grießler, Obmann Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien, Stadtrat Peter Hanke, Norbert Kettner, Direktor WienTourismus, Christian Woroka, Leiter Vienna Convention Bureau.

Rekordbilanz bei Wiens Kongress-Tourismus

Wiens Tagungsindustrie hat 2018 ihr bislang bestes Jahr mit neuen Rekordwerten. Damit Wien als Tourismusmetropole weiterhin erfolgreich ist, fordert Tourismusobmann Grießler die rasche Umsetzung der dritten Piste am Flughafen Wien und die Schaffung eines Eventboards für die geplante Eventhalle. mehr