th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Tag des Kaffees am 1. Oktober: Feiertag für Wiens Kultgetränk Nummer 1

Touristenmagnet und Lebenselixier:  Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser macht noch mehr Gusto auf die Wiener Kaffeehauskultur – große Verteilaktion am Freitag

© wkw

Am 1. Oktober wird der Tag des Kaffees gefeiert. Warum ist leicht erklärt: Ein Leben ohne Kaffee ist möglich, aber sinnlos. Ein Spruch, der in Wien noch mehr gilt als irgendwo sonst. Denn insgesamt wird in 90 Prozent der österreichischen Haushalte regelmäßig Kaffee getrunken – am öftesten in der Früh als Muntermacher. Pro Kopf und Jahr konsumieren die Österreicher 162 Liter Kaffee. Das sind 2,6 Tassen täglich. Damit verweist der Kaffee auch das Bier mit 109 Liter pro Kopf und Jahr auf die hinteren Plätze.

„Mit unseren Initiativen am Tag des Kaffes möchten wir noch mehr Gusto auf einen Besuch im Café machen . Ob traditionell oder modern – Hauptsache ist, dass das Kaffeehaus das verlängerte Wohnzimmer der Wiener ist.“
Wolfgang Binder, Obmann der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser

Kaffeehaus – Wohnzimmer für Wiener und Touristen

 Derzeit gehen mehr als ein Drittel der Wiener Kaffeehausbesucher zwei bis dreimal pro Woche ins Café, jeder Fünfte geht sogar täglich „Milch und Kaffee – zwei die sich mögen! Ob als Melange oder als Caffè Latte – es gibt viele wohlschmeckende Kombinationen. Genuss pur!“, ist Peter Hamedinger, Marketingmanager für Milch und Milchprodukte bei der AMA, Hauptsponsor der Aktion, überzeugt. Das Wiener Café ist außerdem untrennbar mit dem Tourismus verbunden. Fast 90 Prozent aller Wien-Besucher besuchen auf jeden Fall eines der 2700 Wiener Kaffeehäuser. Es ist also praktisch ein Fixpunkt für Millionen Touristen.

Frühstückspackerl und Kaffeehaustoure

Am Tag des Kaffees wird ein besonderes Programm geboten. Die Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser organisiert gemeinsam mit der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe unter dem Motto „Gemma auf an Kaffee“ 11 kostenlose Wiener Kaffeehaus-Touren.  Wiener Fremdenführer bieten dabei Hintergrundinfos zu den verschiedenen Betrieben. Schon am Freitag davor werden ab 6 Uhr Goody-Bags an 5 zentralen Orten in Wien verteilt. Die Chance auf Frühstückspackerl mit Kipferln und Co gibt es in Heiligenstadt, am Schwedenplatz, in Floridsdorf, am Karlsplatz und am Hauptbahnhof solange der Vorrat reicht, bereitgestellt von Der Mann, NÖM und Männer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Kinder mit Sonnenbrillen beim Baden

Sonnenbrillen für Kinder: Oft wird am falschen Platz gespart

Die Urlaubssaison naht und gerade Kinderaugen brauchen besonderen Schutz vor der Sonne. Die Wiener  Augenoptiker/Optometristen verraten, worauf Eltern beim Kauf der Sonnenbrille für ihre Sprösslinge achten sollten – damit dem Tag am Strand nichts mehr im Weg steht! mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Julia Suppanz (1. Platz für „Queen Bee“) mit Wirtschaftskammer Wien- Vizepräsident Alexander Safferthal und Innungsmeister Mirko Snajd

Promi-Jury kürte in Wien den verrücktesten Schuh Europas

Der verrückteste Schuh Europas wurde gekürt – von der vielleicht lustigsten Jury des Jahres! 25 Designer haben für diesen Preis eingereicht, der bereits zum elften Mal vonder Landesinnung Wien der Schuhmacher vergeben wurde. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Rauchfankehrer

Risiko Kohlenmonoxid: höchste Vorsicht bei über 30 Grad

Service von Thermen wichtig. Achtung mit mobilen Klimaanlagen mehr