th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Steuerkontrollsysteme als Haftungsschutzschild für Management und Gesellschaft

Am 5.11.2019 fand eine spannende Veranstaltung von LeitnerLeitner und der Industrieakademie statt.

Steuerkontrollsysteme als Haftungsschutzschild für Management und Gesellschaft
© Isabella Unger, LeitnerLeitner

Eingangs wurde mit einer Umfrage gestartet: Erwartungsgemäß wird mit der Teilnahme an der Begleitenden Kontrolle als Alternative zu Betriebsprüfungen Großteils noch zugewartet, der Einführung von Steuerkontrollsystemen jedoch ein großer Stellenwert beigemessen und die meisten Unternehmen bei der Digitalisierung der Steuerfunktion noch eher am Anfang stehen. 

Steuerkontrollsysteme als Haftungsschutzschild für Management und Gesellschaft
© Isabella Unger, LeitnerLeitner

Bei der Veranstaltung wurde über bisherige Erfahrungen aus der Umsetzung aus div Steuerkontrollsystem-Projekten von Norbert Schrottmeyer und Michael Zeppelzauer (beide von LeitnerLeitner) berichtet und Frau Wurzinger von den Wr Stadtwerken gewährte spannende Einblicke in den Prozess der Einführung des SKS bei den Wr Stadtwerken. Auch über Digitalisierungsmöglichkeiten wurde berichtet.  

Begleitende Kontrolle wichtig

Ein oftmaliger Beweggrund für die Einführung eines Steuerkontrollsystems liegt in der Haftungsabschirmung für das Managements und der Gesellschaft bei finanzstrafrechtlichen Verfehlungen von Mitarbeitern. Ziemlich einig waren sich die Teilnehmer, dass an der Begleitende Kontrolle bzw Steuerkontrollsystemen in der Zukunft vermutlich kein Weg vorbeiführen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting, Claudia Strohmaier, Sprecherin Berufsgruppe Unternehmensberatung, und Martin Puaschitz, Obmann der Fachgruppe UBIT, beim Beratertag 2020.

Unternehmensberater setzen auf das Thema Digital

Die Digitalisierung war beim diesjährigen Beratertag das Thema Nummer eins. Auch die elektronische Kommunikation mit den Behörden stand im Fokus. mehr

Fachgruppenobmann Helmut Mojescick, WK Wien-Präsident Walter Ruck, Soziologin Auma Obama, Christoph Schuh (Austrian Power Grid AG), Moritz Freiherr Knigge (Unternehmer, Autor)

Werte als Wegweiser für die Zukunft

Welche Werte bestimmen unser Zusammenleben, wer prägt unser Wertebild und welchen Wert haben Werte in Zukunft? Mit diesen Fragen setzten sich die Wiener Versicherungsmakler bei ihrem diesjährigen Maklertag auseinander. mehr