th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Stadt Wien und Wirtschaftskammer stellen zusätzliches Geld für Weihnachtsbeleuchtung bereit

Stadt und Wirtschaftskammer übernehmen heuer einmalig Dreiviertel der Kosten

Weihnachtsbeleuchtung
© Florian Wieser WKW-Präsident Walter Ruck und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke

Die weihnachtlich beleuchteten Straßen Wiens vermitteln nicht nur Adventstimmung, sie sind für die Wirtschaft ein wichtiger Faktor. Das Einkaufserlebnis unter den Weihnachtslichtern ist etwas ganz Besonderes. Die Festbeleuchtung trägt damit entscheidend dazu bei, die Wertschöpfung an den Standort Wien zu knüpfen. Die Einkaufsstraßenvereine finanzieren jedes Jahr 50 Prozent der Kosten der Weihnachtsfestbeleuchtung.

"Ich möchte den Kaufleuten meinen Dank für ihren unermüdlichen Einsatz aussprechen und freue mich, dass wir sie heuer gemeinsam mit der Stadt noch stärker unterstützen können."
Walter Ruck

Der vierte Lockdown, der Weihnachtseinkäufe im stationären Handel heuer erneut so gut wie unmöglich gemacht hat, setzt den Wirtschaftstreibenden enorm zu. Deshalb werden Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien heuer 75 Prozent der Kosten für Montage und Demontage der Weihnachtsbeleuchtung übernehmen und zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen. Üblicherweise finanzieren die Einkaufsstraßen 50 Prozent der Beleuchtungskosten und 50 Prozent kommen von Stadt und Wirtschaftskammer Wien. Abgewickelt wird die Förderung über die Wirtschaftsagentur Wien.

Ruck: Wiener Kaufleute sind für ihre Kundinnen und Kunden da

Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck: „Wien ohne seine stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung ist für mich nicht vorstellbar. Auch in schweren Zeiten trägt sie zu einer positiven Stimmung bei und erinnert daran, dass die Wiener Kaufleute für ihre Kundinnen und Kunden da sind – derzeit leider nur über Click & Collect oder Webshops. Ich möchte den Kaufleuten meinen Dank für ihren unermüdlichen Einsatz aussprechen und freue mich, dass wir sie heuer gemeinsam mit der Stadt noch stärker unterstützen können.“

Hanke: Zeichen an alle Wienerinnen und Wiener

Wirtschafts- und Finanzstadtrat Peter Hanke: „Wien erstrahlt heuer erneut in festlichem Glanz. Auch und ganz besonders in herausfordernden Zeiten ist es der Stadt Wien wichtig, hier ein Symbol der Besinnlichkeit und des Weihnachtszaubers zu setzen – als Zeichen an alle Wienerinnen und Wiener, dass ihre Stadt nicht stillsteht und als große Anerkennung an unsere Wiener Kaufleute für ihr unermüdliches Engagement. Demnach ist es mir ein großes Anliegen, den Wiener Einkaufsstraßen zusammen mit der Wirtschaftskammer Wien dieses Jahr noch stärker unter die Arme zu greifen zu können. In diesem Zusammenhang freut mich auch besonders, dass nach sozialpartnerschaftlicher Einigung heuer allen Wienerinnen und Wienern mit dem 19. Dezember ein zusätzlicher Einkaufstag ermöglicht wird.“


Das könnte Sie auch interessieren

Barbara Havel, Vorstandsvorsitzende der Jungen Wirtschaft Wien, beim Gründertag im Haus der Wiener Wirtschaft.

Großer Andrang beim Wiener Gründertag

Der Gründertag im Haus der Wiener Wirtschaft war ein großer Erfolg: Mehr als 600 Teilnehmer an den größtenteils ausgebuchten Vorträgen und fast 350 Beratungsgespräche. mehr

Strom

Strompreise: Vorbereiten für Winter

Ohne Strom geht nichts mehr. Der Preis klettert in ungeahnte Höhen. Alle – Betriebe wie Haushalte - werden aufgefordert, ihren Verbrauch zu drosseln. Haushalte werden bereits finanziell entlastet, Hilfe für Betriebe steht noch aus. mehr

Peter Reinthaler, GF Wittka Galvanisierungen GmbH

Was tun gegen hohe Energiekosten?

Die enormen Energiekosten stellen die Wiener Betriebe vor gewaltige Herausforderungen. Einsparen ist das Gebot der Stunde - der Spielraum aber meist begrenzt. mehr