th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

So fühlen sich Gäste aus der LGBT-Community in Wien wohl

500.000 Touristen werden zur EuroPride nach Wien kommen. Hier ein paar praktische Tipps, damit Hoteliers in kein Fettnäpfchen treten und ihren Gästen den Aufenthalt angenehm gestalten.

Markus Grießler vor dem Haus der Wiener Wirtschaft, das Regenbogenflagge zeigt
© wkw/Bock Markus Grießler vor dem Haus der Wiener Wirtschaft, das Regenbogenflagge zeigt

Die Wirtschaftskammer Wien, Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, unterstützt alle Aktivitäten, die neue Besucher nach Wien holen. Erhebungen der vergangenen EuroPride 2018 in Stockholm zeigen, dass rund 50 Prozent der Besucher Touristen waren und durchschnittlich 700 Euro für den Trip ausgaben. Die LGBTCommunity (lesbisch, schwul, bisexuell und transgender) ist eine wichtige Zielgruppe, der die Wiener Hotellerie einen unvergesslichen Aufenthalt bieten will. Markus Grießler,Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, gibt zehn praktische Tipps:  

  1. Zwei Männer haben eine Reservierung für ein Doppelzimmer. Nehmen Sie nicht automatisch an, dass das ein Versehen war. Es muss auch nicht bedeuten, dass die beiden ein Paar sind. Bestätigen Sie die Reservierung. Sollte ein Fehler passiert sein, werden es Ihnen die Betroffenen sagen. 
  2. Zeigen Sie keine übertriebene Freundlichkeit. Wenn beispielsweise zwei Frauen einchecken und Sie feststellen, dass diese ein Paar sind, behandeln Sie sie, wie Sie alle anderen Gäste auch behandeln würden. Übertriebene Begeisterung kann auch diskriminierend wirken.
  3. Wenn ein Mann beim Einchecken sagt, dass er auf Hochzeitsreise ist, erwarten Sie nicht, dass unbedingt eine Frau als Ehepartner erscheint. Fragen Sie einfach: „Wie ist der Name des anderen Gastes?”
  4. Wenn ein gleichgeschlechtliches Paar gegenseitig „von meiner/m Ehefrau/ Ehemann“ spricht: Folgen Sie einfach dieser Bezeichnung in ihrer eigenen Ansprache. 
  5. Seien sie nicht überrascht, wenn eine Frau eincheckt und in ihrem Reisepass ein männlicher Name steht. Vermutlich wird sie Ihnen mitteilen, mit welchem Namen sie während ihres Aufenthalts angesprochen werden will.
  6. Vertrauen Sie besser nicht darauf, dass alle Ihre Mitarbeiter das zu erwartende Verhalten gegenüber LGBT-Gästen ganz automatisch an den Tag legen. Klären Sie in einer kurzen Lerneinheit ihre MitarbeiterInnen auf, damit unangenehme oder diskriminierende Vorfälle ausgeschlossen werden können.
  7. Sie wollen Gäste aus der LGBT-Community gewinnen? Sie können beispielsweise spezielle Events der Community durch die Zurverfügungstellung von Räumen für Diskussionen oder Sponsoring unterstützen. 
  8. Sorgen Sie dafür, dass die Mitarbeiter an der Rezeption bzw. der Concierge sich ein wenig in der LGBT-Szene auskennen und hilfreiche Tipps zur Freizeitgestaltung geben können.
  9. Ein einfacher Marketing-Tipp für die LGBT-Zielgruppe: Achten Sie darauf, dass in Ihrem Fotomaterial nicht ausschließlich heterosexuelle Paar abgebildet sind. Es müssen keine gleichgeschlechtlichen Paare sein. Es reicht, einfach Männer oder Frauen solo abzubilden.
  10. Denken Sie über spezielle Infos nach. Sie können etwa auf Ihrer Website eine eigene Rubrik einrichten, die über LGBTAktivitäten informiert.


    Die EuroPride-Highlights

    • 7. Juni: Regenbogenführung: Geschichte der Homosexualität @ Universität Wien
    • 8. Juni: Life Ball: United in Diversity:Im Wiener Rathaus
    • 9. Juni: Europride Beach Day: Brunch, Yoga, DJ @Herman Strandbar
    • Juni: Europride Movie Night:18-23 Uhr: Zwei Filme im Gartenbaukino
    • Juni: EuroPride-Konferenz Business: Rolle der LGBTIQ-Community für und in Unternehmen
    • Juni: EuroPride Run Vienna Motto „Run for Acceptance”


Das könnte Sie auch interessieren

  • Service
Bei Bestechung sind sowohl das Anbieten als auch das Annehmen der Bestechung sowie die Einforderung von Vorteilen strafbar.

Was gilt als Bestechung?

Was versteht das Strafgesetz unter Bestechung und gibt es dabei Unterschiede zwischen dem privaten und öffentlichen Bereich? mehr

  • Service
Lehrausbildung nach modernen Anforderungen ist ein wesentlicher Punkt zur Kompetenzsicherung und gegen Fachkräftemangel

Neue Ausbildungen und modernisierte Berufsbilder in der Lehre

Das bereits zweite Lehrberufspaket in diesem Jahr bringt acht neue Ausbildungswege für Jugendliche. Dazu wurden sieben bestehende Lehrberufe inhaltlich aktualisiert und neu ausgerichtet. mehr