th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

So findet man den richtigen Standort

Die Standortwahl stellt für viele Unternehmenstypen eine große Herausforderung dar. Für Betriebe in Branchen, die hohe Passantenfrequenz brauchen, ist die richtige Location besonders wichtig.

Über die Plattform www.freielokale.at der Wirtschaftskammer Wien können kostenfrei Standortanalysen angefordert werden. Darüber hinaus kann man ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren, um Standortentscheidungen leichter zu machen.
© ESB Professional/shutterstock.com Über die Plattform www.freielokale.at der Wirtschaftskammer Wien können kostenfrei Standortanalysen angefordert werden. Darüber hinaus kann man ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren, um Standortentscheidungen leichter zu machen.

Standortentscheidungen müssen gut überlegt sein, denn einmal falsch getroffen, sind sie in den meisten Fällen nicht mehr reversibel und mit hohen Kosten verbunden. Daher sind viele Fragen im Vorfeld zu beantworten: „Wo ist meine Zielgruppe?” „Wo habe ich mit meiner Geschäftsidee die besten Chancen?” oder „Wo gibt es überhaupt eine freie Fläche, wo ich mich verwirklichen kann?” Antworten darauf liefert die Wirtschaftskammer Wien mit kostenfreien Standortanalysen. Sie schaffen die Bewertung und die Vergleichbarkeit mehrerer Standorte und helfen so bei der Entscheidungsfindung.

Harte und weiche Faktoren

„Harte” Standortfaktoren sind messbare Faktoren. Sie haben großen Einfluss auf die Standortentscheidung. Dazu gehören z.B. soziodemographische Zahlen des Umfelds (Einwohnerzahl, Bildungsstand, Alter), Kaufkraftinfo, Passantenfrequenz, Verkehrsanbindung oder Branchenmix. „Weiche” Standortfaktoren sind nicht bzw. nur schwer messbar und ihre Bedeutung liegt in der subjektiven Bewertung (z.B., Image eines Standorts). Sie sind dennoch ein wichtiger Faktor für die Entscheidung.

Standort im Businessplan

Ein Businessplan enthält alle wesentlichen Eckpunkte der Geschäftsidee. Neben den Inhalten zum Produkt bzw. der Dienstleistung, dem Finanzplan oder dem Marketingplan sollte ein Teil dem Standort gewidmet werden. Branchen bei denen die Laufkundschaft eine wichtige Rolle spielt, müssen sich intensiv damit beschäftigen. Vor allem Banken und Fördergeber schauen hier genau hin.


Dos & Dont’s der Suche

Do

  • Viele Standorte besichtigen und vor Ort ansehen.
  • Eigene Standortkriterien definieren.
  • Standortinformationen einholen.
  • Im Vorfeld und rechtzeitig abklären, ob die Geschäftsidee eine Betriebsanlagengenehmigung benötigt.

Dont

  • Standort spontan wählen.
  • Mietvertrag unkontrolliert unterzeichnen.
  • „Weiche“ Standortfaktoren unterschätzen.



Das könnte Sie auch interessieren

Lehrlingsbonus

Ab jetzt beantragen: Bonus für neu aufgenommene Lehrlinge

Die Bundesregierung hat Anfang Juni einen Lehrlingsbonus als Anreiz für die Schaffungbetrieblicher Lehrstellen angekündigt. Unternehmen, die seit dem Corona-Lockdown neue Lehrlinge aufgenommen haben oder das bis 31. Oktober dieses Jahres noch tun, erhalten 2000 Euro. mehr

Kurzarbeit

Die Corona-Kurzarbeit: Hilfe für Arbeitgeber bis 31. März 2021

Seit März gibt es die Corona-Kurzarbeit - ein speziell wegen der Corona-Krise geschaffenes Instrument zur Sicherung von Arbeitsplätzen mit besseren Konditionen für Betriebe und Mitarbeiter als das bisherige Kurzarbeitsmodell. Wie es funktioniert und was sich ab Oktober ändert. mehr