th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Services für die Wiener Hotellerie

Für die von der Corona-Pandemie arg in Mitleidenschaft gezogene Hotellerie gibt es eine Reihe von Services und Unterstützungsangeboten. Eine Übersicht über die wichtigsten davon.

Hotel
© Sashkin/shutterstock.com

 

Finanzielle Hilfen

  • Ausfallbonus und Verlustersatz sind zwei wichtige Instrumente für Betriebe, die wegen der Corona-Pandemie hohe Umsatzausfälle hinnehmen mussten. Richtmarke ist ein Rückgang von mindestens 50 Prozent. Der Ausfallbonus kann noch für die Monate Juli bis September 2021 beantragt werden, der Verlustersatz wurde bis Jahresende 2021 verlängert. Die Beantragung erfolgt jeweils über FinanzOnline

  • Die Phase 5 der Corona-Kurzarbeit läuft bis 30. Juni 2022. Betriebe können in dieser Zeit höchstens sechs Monate in Kurzarbeit gehen. Wer schon vor Juli 2021 in Kurzarbeit war, konnte diese höchstens bis Ende dieses Jahres verlängern. Eine Überbrückungsmaßnahme, bis der Städtetourismus wieder an Fahrt gewinnt

  • Über das Förderprogramm Wien Hotellerie unterstützt die Wirtschaftsagentur Wien Hotels beim neu Durchstarten (z.B. Anschaffung von Lebensmitteln, Getränken, Waren, Betriebsmitteln, Werbe- und
    Marketing-Dienstleistungen). Die Förderung läuft bis Jahresende 2021
  • Neustartbonus: Bis Jahresende erhalten Mitarbeiter, die einen geringer entlohnten Teilzeit-Job annehmen, einen Entgeltzuschuss vom Arbeitsmarktservice. Hilft (Tourismus-)Betrieben, die zur Zeit noch nicht voll ausgelastet sind und daher vor allem Teilzeitstellen anbieten, bei der Mitarbeitersuche.

  • Haftungen für Covid19-Überbrückungsfinanzierungen durch die Österreichische Hotel und Tourismusbank (ÖHT) und zinsenfreie Stundung von Regressforderungen bis zum Jahresende 2021.

Steuerliche Maßnahmen

  • Noch bis Jahresende 2021 gilt auf die gewerbliche Beherbergung - wie auch für andere Bereiche wie etwa die Verabreichung von Speisen und Getränken - ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von fünf Prozent. Um eine Erholung der Branche nicht zu gefährden, fordern Interessenvertreter bereits die Verlängerung dieser Regelung über diesen Stichtag hinaus. 

Maßnahmen für Lehrbetriebe

  • Der waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds) ersetzt Wiener Tourismusbetrieben, die Lehrlinge mit Wohnort Wien neu aufnehmen, über die Bundes-Basisförderung hinaus das Lehrlingseinkommen für weitere neun Monate.

  • Der Ausbildungsverbund Corona Wien wurde von den Sozialpartnern mit waff und AMS Wien entwickelt, um Lehrbetrieben in der Krise die Fortsetzung der Lehrlingsausbildung zu ermöglichen. Die Ausbildung wird vorübergehend von einer Ausbildungseinrichtung weitergeführt - ohne Kosten für den Betrieb. Der Verbund läuft noch bis Jahresende, die Branche strebt eine Ausdehnung der Fördermaßnahme an, um den Lehrbetrieben auch Sicherheit für jetzt neu aufgenommene Lehrlinge zu geben.


Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus

Weitere Coronahilfen für betroffene Branchen

Ausfallsbonus II kann noch für Juli 2021, August 2021 und/oder September 2021 beantragt werden. mehr

Gesellschaftsrecht

Wer bei welcher Rechtsform haftet

Ob die gewählte Rechtsform zu einem Unternehmen passt, hängt nicht zuletzt von der Haftungsfrage ab. Ein Überblick. mehr

künstlerische Grafik Online Gründertag Ankündigung

Online Gründertag am 21.10.2021

Beratung und Workshops für junge Unternehmer und Gründer mehr