th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Services der Wirtschtschaftskammer Wien

Breite Palette an Services für Wiener Unternehmen  -Interview mit Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Präsident der WKW Herr Ruck
© Florian Wieser
„Wenn Unternehmer Infos brauchen, nutzen sie zuerst unser Service. Wir stehen unseren Betrieben mit einer breiten Palette an Services zur Verfügung. In Zukunft werden sie noch individueller zugeschnitten."
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Was tut die Wirtschaftskammer Wien in der Pandemie für ihre Mitglieder?

Walter Ruck: Wir versorgen die Betriebe laufend mit Infos - während der Lockdowns gab es teilweise täglich Push-Meldungen zu aktuellen Entwicklungen. Die permanenten Änderungen der Rahmenbedingungen werden analysiert und in unserem Newsletter kommuniziert. Es gibt darüber hinaus großen Bedarf an individuellen Beratungen. Allein heuer haben wir bereits 175.000 Kontakte abgewickelt, den Härtefallfonds nicht mitgerechnet. Die wienspezifischen Seiten von wko.at wurden bereits rund 45 Millionen Mal angeklickt. Es freut mich auch, dass wir so viele positive Rückmeldungen zu unserer Arbeit bekommen haben. Laut einer aktuellen Market-Umfrage sind wir für mehr als der Hälfte der Betriebe Servicepartner Nummer Eins - noch vor den Steuerberatern. Brauchen Betriebe Infos, wenden sie sich an uns. Diese Position will ich halten.

Abseits von Corona: Welchen Nutzen haben Betriebe vom Kammer-Service?

Ruck: Da gibt es ein breites Spektrum. Von der Gründung bis zur Übergabe ist die Wirtschaftskammer ein verlässlicher Partner und Begleiter der Unternehmerinnen und Unternehmer in allen wirtschaftlichen Fragen. Die Kammer unterstützt bei Behördenverfahren, wie bei der Genehmigung von Betriebsanlagen. Die Experten im Haus der Wiener Wirtschaft unterstützen und beraten bei individuellen rechtlichen Anliegen. Unternehmerinnen und Unternehmer nutzen uns auch, um sich online wie offline zu vernetzen oder sich neue Impulse für ihren Betrieb zu holen.

In welchen Angelegenheiten wenden sich die Betriebe am öftesten an die Kammer?

Ruck: In der Beratung kommen die meisten Fragen natürlich aus dem wirtschaftsrechtlichen Bereich. Auch beim Arbeits- und Sozialrecht sind unsere Experten wichtige Ansprechpartner. Im Moment überwiegt immer noch Corona - etwa die Frage, was bei einem Präventionskonzept beachtet werden muss. Wir haben immer noch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Info-Hotline zum Härtefallfonds eingesetzt. Das Unternehmerleben geht ja weiter, daher gibt es selbstverständlich abseits der Pandemie viele Themen, die Betriebe beschäftigen. Ich freue mich darauf, wieder Veranstaltungen in unserem Haus abhalten zu können. Der große Steuerabend mit mehreren Hundert Teilnehmern muss ja heuer noch online stattfinden.

Gibt es nur Service für kleine und mittlere Betriebe, oder auch für große?

Ruck: Die Landschaft der Wiener Unternehmen besteht zu einem Großteil aus Klein- und Mittelbetrieben. Unser Service-Angebot ist zu 90 Prozent für alle Betriebe gleichermaßen geeignet. Genutzt wird die Angebotspalette natürlich nicht nur von den Chefs, sondern auch von deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ein Teil des Angebots sind darüber hinaus Spezialservices, die etwa auf Ein-Personen-Unternehmen oder auf bestimmte Branchen zugeschnitten sind. 

Wie werden die Service-Angebote auf die Betriebe zugeschnitten?

Ruck: Bei der Entwicklung neuer Services gehen wir von den Fragen aus, die wir tagtäglich gestellt bekommen oder von neuen rechtlichen Rahmenbedingungen. Betriebe werden dann früh in die Entwicklung mit einbezogen, sodass wir die Services so genau wie möglich auf die Bedürfnisse der Mitgliedsbetriebe abstimmen.    

Welche Services werden gerade entwickelt. Wie sieht das Kammerservice der Zukunft aus?

Ruck: Wir arbeiten daran, unsere Services immer genauer auf unsere Mitglieder zuzuschneiden. Unternehmer sollen die Infos finden, die sie brauchen - und das schnell. Die Digitalisierung spielt dabei eine große Rolle. Corona hat da ja bekanntermaßen einen Schub gebracht - Betriebe werden digitaler und informieren sich verstärkt über unsere Homepage. Erst in zweiter Linie suchen sie in Spezialfällen die persönliche Beratung. Daher werden wir unser breites Angebot an digitalen Services weiter ausbauen. So entsteht gerade ein Tool, mit dem man Muster und Vorlagen für Verträge, Standardbriefe oder Formulare aller Art mit Hilfe eines digitalen Assistenten erstellen kann. Was mir besonders wichtig ist: Jede Unternehmerin, jeder Unternehmer, der uns braucht, bekommt den richtigen Experten in meinem Haus vermittelt ob digital oder persönlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Hotel

Services für die Wiener Hotellerie

Für die von der Corona-Pandemie arg in Mitleidenschaft gezogene Hotellerie gibt es eine Reihe von Services und Unterstützungsangeboten. Eine Übersicht über die wichtigsten davon. mehr

Betriebsanlagen

Beratung bei Betriebsanlagen

Auf dem Weg bis zur Genehmigung einer Betriebsanlage sind Wiener Unternehmen nicht alleine. Wirtschaftskammer Wien- Experten wie Jürgen Wieser begleiten und beraten. mehr

Coronavirus

Weitere Coronahilfen für betroffene Branchen

Ausfallsbonus II kann noch für Juli 2021, August 2021 und/oder September 2021 beantragt werden. mehr