th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Selbstbehalt: Experten stehen klar hinter uns

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer

Walter Ruck
© ian ehm

Rückwirkend mit 1. Jänner 2020 übernimmt die WK Wien für alle aktiven Mitglieder, die am Gesundheitsprogramm der SVS erfolgreich teilnehmen, den zehnprozentigen Selbstbehalt beim Arztbesuch. Das kommt nicht nur bei den Versicherten gut an.

Zugleich bin ich davon überzeugt, dass wir durch unseren finanziellen Anreiz viele zum Nachdenken anregen. Und wer sich zum Handeln entscheidet, wird seiner Gesundheit wegen dabeibleiben.
Walter Ruck

Jetzt melden sich auch immer mehr Experten zu Wort, die darin einen wichtigen Beitrag sehen, die Gesundheit der Wiener Unternehmer zu stärken.

Initiative wichtiger Beitrag zum Vorsorgegedanken

So sagt etwa die ehemalige Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky, dass es für eine eigenverantwortliche Gesellschaft genau der richtige Weg ist, Prävention durch Anreize attraktiv zu machen. Auch der Präsident der österreichischen Ärztekammer, Thomas Szekeres, weiß, wie wichtig Vorsorgeprogramme sind, um schwere Krankheiten frühzeitig zu erkennen. Er begrüßt es sehr, wenn sich durch unsere Aktion mehr Wiener Unternehmer um ihre Gesundheitsvorsorge kümmern, weil viele Selbstständige oft zu spät zum Arzt gehen. So sieht es auch der bekannte Facharzt Siegfried Meryn, der meint, dass unsere Initiative einen wichtigen Beitrag zum Vorsorgegedanken leisten wird.

Was jeder Unternehmer aus diesem Angebot macht, ist ihm überlassen. Denn wie sehr man auf seine eigene Gesundheit schaut, ist eine sehr persönliche, individuelle Entscheidung. Und das soll auch so bleiben.



Das könnte Sie auch interessieren

Walter Ruck

Den 1. Bezirk muss man umfassend planen

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Walter Ruck

Die nächsten Schritte gegen die Corona-Krise

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Walter Ruck

Mit Zusammenarbeit die Zukunft meisten

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr