th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ruck: Wieder Weltklasse

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Eventhalle
© wkw

Dass Wien eine zusätzliche Multifunktionshalle braucht, um auf internationalem Niveau mitspielen zu können, hat die Wirtschaftskammer Wien schon lange gewusst und sie daher seit mehr als zehn Jahren immer wieder gefordert. Städte wie London, Berlin oder Köln haben gezeigt, wie solche Veranstaltungsstätten Großereignisse auf Weltklasseniveau und damit auch Publikum und Umsätze in Metropolen bringen. Nun hat die Stadt Wien unsere Forderung aufgegriffen und plant eine modernen Mega-Arena für rund 20.000 Menschen. Die Location dafür ist mit Neu-Marx gut gewählt, die Finanzierung des rund 250 Millionen Euro schweren Projekts noch offen. Aus Sicht der Wirtschaftskammer Wien sollte hier die Expertise internationaler Konzert- und Eventveranstalter genutzt und ein Public-Private-Partnership-Modell umgesetzt werden.

Eventboard jetzt umsetzen

Auch das von der Wirtschaftskammer Wien schon lange geforderte Eventboard sollte nun realisiert werden. Damit es Wien als Veranstaltungsort mit all seinen Möglichkeiten international vermarktet aber vor allem auch, um als Koordinationsstelle für Events zu dienen, diez.B. bei Behördenwegen und Genehmigungen hilft, den bürokratischen Aufwand für Veranstalter zu minimieren. In jedem Fall wird die neue Mega-Arena ein Gewinn für Wien – vor allem für Wiens Hotellerie und Gastronomie, für die Eventbranche,für Wiens Bevölkerung und für Touristen, die Wien besuchen oder speziell für ein Event anreisen. Sie wird Wertschöpfung für Wien und ganz Österreich generieren und neue Arbeitsplätze schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wolfgang Leederhaas

Schubladendenken ist überholt

Modern denken und handeln und den Servicegedanken weiter hoch halten - das ist das Credo des neuen Wiener Innungsmeisters Wolfgang Lederhaas. Die steigende Sensitivität gegenüber chemischen Rohstoffen sieht er als Herausforderung für die Branche. mehr

Davor Sertic

Sertic: Breitspurbahn auf Schiene bringen

Die Realisierung des Seidenstraßenprojekts eröffnet für die heimische Wirtschaft große Chancen. Eine damit verbundene Verlängerung der Breitspurbahn bis nach Wien ist unverzichtbar, betont Verkehrsobmann Davor Sertic. mehr

„Der Papierfachhandel bietet zum Schulbeginn ein breites Sortiment, Fachberatung und  Zusatzservices”, sagt Obmann Erwin Bugkel.

Der Konsument hat es selber in der Hand

Die Branche hat schwer mit der Konkurrenz durch branchenfremde Diskonter und Supermärkte zu kämpfen. Die Kunden könnten durch bewusstes Einkaufen den Fachhandel und damit die Nahversorgung stärken, sagt Branchenobmann Erwin Bugkel.  mehr