th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ruck: Digitalsteuer belastet unsere Unternehmen

Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck fordert faire Lösung. Digitale Betriebsstätte muss Grundlage für die Besteuerung aller Online-Geschäfte in Österreich werden.



Digitalsteuer
© Antonio Guillem/Shutterstock
Seit Jahresbeginn ist die Digitalsteuer in Kraft. Damit wird Online-Werbung in Österreich mit fünf Prozent besteuert und gilt für Unternehmen mit mehr als 750 Millionen Euro Umsatz. Fällig wäre sie also nur für internationale Online-Riesen. Soweit die Theorie. 
„Jetzt zeigt sich, wovor wir schon mehrfach gewarnt haben: Die Digitalsteuer wird an die werbetreibende Wirtschaft weitergegeben. Sie trifft also nicht die internationalen Online-Riesen, sondern unsere heimischen Unternehmen, vor allem KMU“.
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Digitale Betriebsstätte muss Grundlage für Besteuerung werden

Laut Medienberichten hat ein großer, internationaler Suchmaschinenbetreiber seine Kunden informiert, dass die fünf Prozent auf die Rechnung für Online-Werbung in Österreich aufschlagen werde. „Statt faire Rahmenbedingungen für alle zu schaffen, werden unsere Unternehmen nun zusätzlich belastet“, sagt Ruck und fordert: „Die digitale Betriebsstätte muss die Grundlage für die Besteuerung aller Online-Geschäfte in Österreich werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

BIWI

BiWi nach Umbau fit für die Zukunft

Nach einer Umgestaltung präsentiert sich das Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft (BiWi) in neuem Outfit mit bewährtem Serviceangebot. mehr

Was es für die Rückkehr ins Home-Office braucht: Die wichtigsten Tipps zur Grundausstattung, zu technischen Vorkehrungen sowie Sicherheitsmaßnahmen für die Arbeit zu Hause.

Die Online-Werbeabgabe trifft die Falschen

Die Abgabe auf Online-Werbung wird nicht von Internet-Giganten bezahlt, sondern von heimischen Unternehmen. mehr