th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ruck: „Guter Tag für den Wirtschaftsverkehr. Ab morgen sind die Anrainerparkzonen offen“

Anrainerparkzonen stehen ab Dezember Gewerbebetrieben, Kleintransporteuren und sozialen Diensten werktags von 8 bis 16 Uhr offen – Erfolg der Wirtschaftskammer für die Unternehmer Wiens

Präsident Ruck
© ian ehm

Lange hat sich die Wirtschaftskammer Wien dafür eingesetzt, jetzt hat sich der Einsatz gelohnt. Ab morgen, dem 1. Dezember, gilt die neue Anrainerparkzonen-Regelung, die die bisher für Handwerker und Gewerbebetriebe gesperrten Parkplätze für diese öffnet - zumindest in der Zeit von 8 bis 16 Uhr. Bereits im Mai des Vorjahres unterzeichneten Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien nach umfangreichen Verhandlungen eine Vereinbarung über die Öffnung der Anrainerparkzonen während der Tagesstunden, in denen sie nur gering ausgelastet sind.

„Das ist ein großer Erfolg für die Unternehmer und ihre Mitarbeiter, die jetzt kürzere Wege haben und endlich die Parkplätze direkt bei ihren Kunden nutzen können.“
Walter Ruck, Präsident der WK Wien

Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Probleme für Handwerker und Lieferanten, die Arbeitsmaterialien oder Pakete oft weit zu ihren Kunden tragen mussten, obwohl direkt vor den Häusern Anrainerparkplätze leer standen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Ruck

Grenzüberschreitender Logistik-Plan für NÖ und Wien präsentiert

Die Länder Niederösterreich und Wien haben gemeinsam mit den Wirtschaftskammern NÖ und Wien den Aktionsplan „Nachhaltige Logistik 2030+“ vorgelegt mehr

Die neue Abteilung der Jugend am Werk Sozial:Raum GmbH: Arbeitsassistenz speziell für Schülerinnen und Schüler der I-FIT Schule. v.l.n.r.: Manuel Prem MA, Mag.a Teresa Haslinger BA, Manfred Schmeczka MA

Inklusion: Neues Kooperationsprojekt sucht Unternehmen

Die Arbeitsassistenz der Jugend am Werk Sozial:Raum GmbH kooperiert seit März 2019 mit der I-FIT Schule mit dem Ziel speziell für diese Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten und erhöhtem Unterstützungsbedarf, individuelle Lösungen für deren Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt anzubieten mehr