th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ruck zu den angekündigten Öffnungsschritten

Gastronomie und Beherbergungsgewerbe  dürfen  in dieser schweren Phase nicht allein gelassen werden und haben ein Anrecht auf ausreichende Unterstützung

Walter Ruck
© Florian Wieser
Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck zu den heute von Regierung und Bundesländern bekannt gegebenen Öffnungsschritten: „Ich freue mich, dass bei der Bekämpfung der Pandemie wieder das Miteinander zwischen Bund und den Ländern in den Vordergrund gerückt ist. Es ist mir besonders wichtig, dass abweichende Regelungen in der Region abgestimmt sind, was auch größtenteils umgesetzt wurde. Eine Harmonisierung der derzeit noch bestehenden geringfügigen Unterschiede in der Region bei den angekündigten Öffnungsschritten ist im Sinne der betroffenen Unternehmen und auch der dort lebenden Menschen wünschenswert und sinnvoll. Aufgrund der Geringfügigkeit der Unterschiede bin ich zuversichtlich, dass dies auch noch gelingt. Wiens Unternehmen der Gastronomie und des Beherbergungsgewerbes haben in vorbildhafter Weise an der Bekämpfung der Pandemie mitgewirkt. Sie dürfen nun auch in dieser schweren Phase nicht allein gelassen werden und haben ein Anrecht auf ausreichende Unterstützung.“

Das könnte Sie auch interessieren

BIWI

Berufsberatung boomt

Nachholeffekte sorgen für heißen Herbst im Berufsinformationszentrum der Wirtschaftskammer Wien – jetzt ist die beste Zeit für Neuorientierung und berufliche Weichenstellung - BiWi berät und begleitet Jugendliche bei der Berufswahl mehr

„In Krisenzeiten stellt Innovation – gepaart mit kompetentem Sachverstand der MitarbeiterIn-nen – die beste unternehmerische Lebensversicherung dar“, erklärt Sebastian Schlund, Vor-stand des Instituts für Managementwissenschaften der TU Wien

Österreichs Industrie ist trotz verschlechterter Wettbewerbsfähigkeit „global optimistisch“

Das Industriepanel „Made in Austria 2022: Produktionsarbeit in Österreich“ der TU Wien gemeinsam mit der FHWien der WKW zeigt positive Trends für innovative Unternehmen und Fachkräfte. mehr

Walter Ruck

WK Wien entwickelt umfassendes Nutzungskonzept für den 1. Bezirk

Walter Ruck: Das urbane Zentrum Wiens muss umfassend betrachtet werden. WKW entwickelte dafür den Masterplan Innere Stadt mehr