th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Routine-Überprüfungen ausgesetzt

Um die heimischen Betriebe zu entlasten, werden reguläre Betriebsanlagenüberprüfungen ab sofort bis 2021 ausgesetzt. Eine Forderung der WK Wien wird damit umgesetzt.

Standortanwalt Biach
© Weinwurm

Aufgrund der aktuellen Krisensituation kämpfen viele Betriebe um ihre wirtschaftliche Existenz. Im Hinblick auf betriebsanlagenrechtliche Themen wie regelmäßige Betriebsanlagenprüfungen gibt es nun ein Entgegenkommen seitens der Behörden und Amtssachverständigen. Ab sofort werden die ordentlichen und regelmäßigen Betriebsanlagenprüfungen bis 2021 ausgesetzt. Einer aktuellen Einschätzung zufolge fallen damit heuer mehrere tausend Überprüfungen aus. Eine Forderung der Wirtschaftskammer (WK) Wien, den Mehraufwand zu reduzieren, der durch diese Überprüfungen für die Betriebe entsteht, wird damit umgesetzt. "Wir wollen die Unternehmer freispielen von aufwändigen Bürokratieakten. Denn jetzt müssen sich die Unternehmer auf ihr Kerngeschäft und die Rettung ihres Betriebes konzentrieren können", betont Alexander Biach, Standortanwalt aus der WK Wien.

Wann trotzdem kontrolliert wird

Zwar werden die regulären Überprüfungen für dieses Jahr ausgesetzt, unter folgenden Voraussetzungen können die Magistratischen Bezirksämter aber trotzdem Betriebsanlagenüberprüfungen vornehmen:
Sofern eine Überprüfung durch ein Gesetz oder eine Verordnung zwingend vorgeschrieben ist (z.B. bei gefährlichen Anlagen oder Überprüfungen gemäß Bäderhygienevorschriften).
Aus Anlass von Beschwerden (z.B. Beschwerden von Anrainern). 

Wir wollen die Unternehmer freispielen von aufwändigen Bürokratieakten.
Alexander Biach, Standortanwalt aus der Wirtschaftskammer Wien
Informationen und Beratungen bietet der Standortservice der WK Wien:
T 01 51 450 -1010
wko.at/wien/betriebsanlagen

Das könnte Sie auch interessieren

E-Mobilität

Förderoffensive für E-Mobilität

Der Bund setzt seine Offensive für klimafreundliche Mobilitiät fort. Betriebe, die ihren Fuhrpark auf E-Fahrzeuge umrüsten oder Ladestationen errichten, können dafür Förderungen beantragen. mehr

EPU

Weniger Bürokratie und mehr Geld für Kleinunternehmer

Die von der WK Wien entwickelte Kleinunternehmer-Pauschalierung spart vielen Wirtschaftstreibenden bares Geld und reduziert den Verwaltungsaufwand. mehr